Menü   +49 40 413 49 710

App-Relaunch: Appinio will das größte Consumer-Panel der Welt aufbauen

Blogheader_Appinio_App-Relaunch_Expansion

Die Marktforschungsplattform Appinio ist gerade fünf Jahre alt geworden und feiert den Anlass mit dem Relaunch ihrer gleichnamigen App, die das Consumer-Panel bildet. Es ist der größte App-Relaunch seit Bestehen des Unternehmens. Die Appinio-App ist eine Community für Meinungen mit einem Fokus auf Gamification. Der Relaunch ebnet den Weg für den globalen Roll-out der App und damit für die Expansion des B2B-Geschäfts von Appinio in andere Märkte. Das Ziel: Appinio will das größte Consumer-Panel der Welt aufbauen.


Appinio hat es sich zur Mission gemacht, Marktforschung unterhaltsam zu gestalten und dadurch auch junge Menschen dafür zu gewinnen. Die Nutzer beantworten in der Appinio-App die meiste Zeit über kurze Multiple-Choice-Fragen und können ihre Meinung mit der anderer vergleichen. Jeder kann außerdem selbst Fragen an die Community stellen und hunderte Antworten innerhalb von Minuten erhalten. Wer besonders aktiv ist, erhält Auszeichnungen. Durch diese Gamification-Elemente und einen klaren Fokus auf User Experience haben die User Spaß an der Beantwortung von Marktforschungsumfragen. Diese intrinsische Motivation der User ist sehr ungewöhnlich in der Marktforschung und wirkt sich positiv auf die Datenqualität aus.


Appinio-App setzt Fokus auf Interaktion und User Experience und damit intrinsische Motivation der Nutzer

Im Fokus des App-Relaunches stand nicht nur ein neues Design. Das Team konzentrierte sich darauf, die Kernfunktionen der App noch stärker herauszuarbeiten.  User Experience und Interaktion waren erste Prämisse. Seitdem hat sich das Frage-Volumen in der App mehr als vervierfacht. Das Engagement und organische Wachstum durch Word-of-Mouth haben noch weiter zugenommen.


So sieht die neue App aus:

Appinio App Relaunch Screenshots

Die Appinio-App ist bisher im DACH-Raum und in allen englischsprachigen Ländern verfügbar. Momentan werden über die App mehr als eine Million Meinungen pro Tag im DACH-Raum abgegeben. Dank Gamification und nutzerfreundlichem Design liegt die Abbruchquote von Marktforschungsumfragen bei unter einem Prozent. Eine ausgewogene Panelstruktur ermöglicht repräsentative Umfragen. 


Appinio_Jonathan_Kurfess_CEO_WEB_Querformat_klein

Jonathan Kurfess, Gründer und CEO von Appinio: „Mit unserem fünften Geburtstag sind wir unseren Start-up-Schuhen entwachsen. Wir haben jetzt mit dem App-Relaunch die Grundlage geschaffen, um das größte Consumer-Panel der Welt aufzubauen. Unser Fokus liegt nun auf der Expansion unserer App in andere Länder und damit den Aufbau des B2B-Geschäfts dort.“


Zielmärkte sind die USA und Europa. Wenn die Expansion anläuft, ist ein Büro in New York City denkbar. Aktuell steuert Appinio seine Geschäfte von Hamburg aus.


Appinio ermöglicht es Unternehmen, weltweit tausende Meinungen spezifischer Zielgruppen in wenigen Minuten zu erhalten. Jeder kann so erstmals Entscheidungen und Ideen in Echtzeit validieren. Als schnellste Lösung für Marktforschung liefert Appinio Feedback aus 50+ Märkten und hilft Unternehmen dabei, Agilität und Consumer Centricity in die Realität umzusetzen.


Veröffentlicht am 26.11.2019

Diesen Artikel teilen

Appinio verstärkt Team mit Marktforschungs- und Business-Experten

Die Marktforschungsplattform Appinio aus Hamburg wächst. Im Oktober und November 2019 gibt es zwei Neuzugänge: Christian

Beitrag weiterlesen


Appinio Research   •   06.11.19 11:19
Das Appinio-Team wächst: PR-Expertin an Bord

Hier bei Appinio tut sich einiges. Nachdem wir Anfang des Jahres an den Hamburger Jungfernstieg gezogen sind und den

Beitrag weiterlesen


Appinio Research   •   16.05.19 11:49
Appinio gewinnt Gunnar-Uldall-Wirtschaftspreis 2019

And the winner is ... Appinio.  Am 29. Januar 2019 haben wir den Gunnar-Uldall-Wirtschaftspreis gewonnen. Der Preis wurde in

Beitrag weiterlesen


Appinio Research   •   29.01.19 00:00
Appinio zum besten Business Startup 2017 beim internationalen Pioneers Festival ...

Beitrag weiterlesen


Appinio Research   •   06.06.17 17:31