Menü   +49 40 413 49 710

Neu bei Appinio: Ole Scharpen wird Manager Customer Relations

Appinio_Blogheader_Ole_Scharpen-1

Das Appinio-Team wächst weiter. Nachdem im April Anne-Kathrin Richter als PR-Managerin ins Unternehmen kam, wird nun das Sales-Team verstärkt. Ole Scharpen (29) ist seit dem 1. Juli 2019 als Manager Customer Relations an Bord. Er treibt im Sales-Team die Entwicklung der Bestandskunden voran. Außerdem wird er das Lizenzgeschäft mit der Umfrage-Plattform für Kunden- und Mitarbeiterbefragungen ausbauen. Ole war vorher bei Netigate, wo er zuletzt als Head of Account Management das achtköpfige Team für Kundenentwicklung leitete. Wir haben unserem Neuzugang mal auf den Zahn gefühlt.

 

Sechs Fragen an Ole bei Appinio

 

Was hat Dich dazu bewegt, bei Appinio anzufangen?

Ich fand die Neuinterpretation von Marktforschung echt interessant. Die Geschäftsführung bei Appinio hat es geschafft, einen innovativen Ansatz zu finden, um Marktforschung aus Sicht der Befragten spannend zu gestalten. Die Panel-App von Appinio ist wie eine Community für Meinungen konzipiert. Die Nutzer sind intrinsisch motiviert, während bei der klassischen Marktforschung Incentivierung der größte Anreiz ist. Diese Meinungsplattform mit dem B2B-Geschäft zu koppeln, finde ich extrem spannend. 

 

Was ist Dein Eindruck von Appinio nach Deinen ersten Wochen im Büro?
In Bezug auf Umfrageprojekte mit Appinio muss ich sagen, dass es krass ist, mit welcher Geschwindigkeit wir gute Antworten liefern können. Agilität und Kundenzentrierung werden nicht nur bei unserem Produkt in den Fokus gestellt, sondern das merkt man hier auch in jeder Situation, ob im Kundenkontakt oder in internen Meetings.
Außerdem ist die Arbeitsatmosphäre bei Appinio sehr angenehm. Das Team ist locker und gleichzeitig fokussiert. Jeder weiß, wohin das Unternehmen will, daher zieht jeder an einem Strang. Sei es Sales, Consulting, Marketing oder IT. Das macht die Arbeit auch abteilungsübergreifend einfach und angenehm.

Welche Aufgaben stehen Dir bei Appinio bevor und auf welche freust Du Dich momentan am meisten?
Erst mal gehört zu meinen Aufgaben, Input für das Do-it-yourself-Tool im Bereich Kunden- und Mitarbeiterbefragungen zu geben und am Feinschliff zu arbeiten. Es ist immer cool, ein Produkt an den Markt zu bringen und sowohl Bestands- als auch Neukunden dafür zu interessieren. Da freue ich mich drauf.

Was ist das Beste daran, direkt in der Hamburger Innenstadt am Gänsemarkt zu arbeiten?
Die hohe Dichte an E-Scootern. Am Jungfernstieg findet man zu jeder Tages- und Nachtzeit Roller. Ich bin ein großer Fan der Sharing-Economy und es macht Spaß morgens, Alsterluft zu schnuppern und direkt zum Büro zu fahren. Und was natürlich auch toll ist, ist die Nähe zur Außenalster. Für mich die schönste Laufstrecke Hamburgs. Perfekt für eine Runde nach der Arbeit.

Was ist dein Lieblingsfeierabendgetränk?
Kaltgepresster Ingwersaft von Frau Ingwer, einer kleinen Manufaktur in Hamburg. Das ist mein Lebenselixier. Trinke ich auch morgens vor der Arbeit.

Welcher Insight, den Du mit Appinio gewonnen hast, hat Dich bisher am meisten erstaunt?
Um die Nutzer unserer Panel-App aktiv zu halten, machen wir nicht nur eigene Umfragen zu wirtschaftsrelevanten Themen, wie Digitalisierungsängsten oder Markenkommunikation, sondern stellen auch einzelne, eher bunte Fragen. Wir haben vor Kurzem gefragt, welche der drei Fähigkeiten man lieber hätte: in die Zukunft reisen, die Zeit anhalten oder in die Vergangenheit reisen können. Die Zeit anhalten wollten nur 29 Prozent. Das hat mich erstaunt. Ich würde am liebsten ganz tolle Momente einfrieren können.

 


Lust, auch bei der Marktforschungsplattform Appinio zu arbeiten? Wir suchen Unterstützung in Marketing, IT, Sales und Marktforschung. Hier geht's zu den offenen Stellen bei Appinio.

 


Hier geht es zur offiziellen Personalmeldung von Ole Scharpen.

Diesen Artikel teilen

Sprachgesteuerte Werbeanzeigen begeistern nur die Hälfte der User

Stellen Sie sich vor, Sie sehen auf Ihrem Smartphone eine Werbeanzeige für ein Produkt, das sie interessiert. Sie haben drei

Beitrag weiterlesen


Appinio Research   •   01.08.19 10:29
Von Datenmissbrauch bis Fake News: Das sind die größten digitalen Ängste

Die Deutschen fürchten sich bei der fortschreitenden Digitalisierung am meisten vor Datenmissbrauch. Die Angst, dass die

Beitrag weiterlesen


Appinio Research   •   15.07.19 10:33
Insights zum Thema Nachhaltigkeit: Diese drei Studien sollten Sie kennen

Nachhaltigkeit geht uns alle an. Wir müssen Ressourcen schonen und Lebewesen und Ökosysteme bewahren. Das Thema Nachhaltigkeit

Beitrag weiterlesen


Appinio Research   •   04.07.19 15:47
Markenkommunikation: Instagram ist der Duz-Kanal schlechthin

Instagram ist der Duz-Kanal schlechthin unter den Social-Media-Kanälen. 82 Prozent der Befragten, die Instagram nutzen, wollen

Beitrag weiterlesen


Appinio Research   •   01.07.19 10:35
Insights zum Thema Künstliche Intelligenz: Diese drei Artikel sollten Sie lesen

Künstliche Intelligenz dringt in immer mehr Bereiche ein und verändert und Lebens- und Arbeitswelt. Wir haben drei aktuelle

Beitrag weiterlesen


Appinio Research   •   17.06.19 14:26
Mobile Werbung: Jüngere für Location-based-Targeting wenig empfänglich

Mobile Werbung, die über Bewegungsdaten ausgespielt wird, kommt bei den jüngeren Zielgruppen nicht besonders gut an. 41

Beitrag weiterlesen


Appinio Research   •   04.06.19 11:26