Menü   +49 40 413 49 710

Silvester 2020 - Akzeptanz für potenzielles Verbot von Feuerwerk groß Veröffentlichung: 24. November 2020

Silvester_Feuerwerk_Befragung zum Feuerwerksverbot 2020_Appinio

Inmitten einer globalen Pandemie gibt es viele Gründe, warum zum Jahreswechsel kein Feuerwerk stattfinden sollte. Einerseits bringt ein privates Feuerwerk immer gewisse Risiken mit sich, denn Unfälle, die die Notaufnahmen oder gar Stationen in den Krankenhäusern füllen, können nicht vermieden werden. Andererseits versammeln sich dort, wo an Neujahr ein Feuerwerk stattfindet, auch gerne Menschen, die Alkohol trinken, feiern und die Welt um sich herum vergessen. Aus diesem Grund diskutiert die Bundesregierung derzeit, ob privates Feuerwerk dieses Jahr in Hinblick auf Corona verboten werden sollte. Doch was denkt die Bevölkerung über ein mögliches Verbot des bunten Treibens? Das Marktforschungsinstitut Appinio hat 1.000 Deutsche repräsentativ (nach Alter und Geschlecht) befragt, was sie von einem möglichen Verbot halten würden.

Großteil der Deutschen hat Verständnis

Mit 71 Prozent unterstützt der Großteil der Befragten ein Verbot von Raketen, Böllern und Co. an Silvester. Obwohl mehr als jeder Zweite (56 Prozent) im letzten Jahr selbst ein Feuerwerk veranstaltet hat, gaben 53 Prozent an, ein Verbot “auf jeden Fall” zu unterstützen bzw. es zu unterstützen und 18 Prozent gaben an, es “eher” zu unterstützen. Lediglich jeder Zehnte unterstützt das Verbot “auf keinen Fall”. Diese Daten zeigen eindeutig, dass ein Verbot von Feuerwerk an Neujahr 2020, und damit mitten in der Coronakrise, in Deutschland auf großes Verständnis trifft.

 

 

Ältere und jüngere Altersgruppen sind sich einig

Die Befragung ergab, dass die Zustimmung zu einem Verbot unter den älteren Altersgruppen am größten ist: 78 Prozent der 55- bis 65-Jährigen und 70 Prozent der 45- bis 54-Jährigen unterstützen ein Feuerwerksverbot an Silvester tendenziell. Doch auch in den jüngeren Altersgruppen ist der Großteil Befürworter dessen: jeweils 71 Prozent der 35- bis 44-Jährigen und der 25- bis 34-Jährigen sowie 65 Prozent der 18- bis 24-Jährigen sagen tendenziell ja zu einer Feier an Silvester ohne Feuerwerk.

 

kisspng-pdf-adobe-acrobat-computer-icons-pdf-icon-5b23e6c8b6f817.8485504415290794967495

Die gesamten Studienergebnisse hat Appinio in einem 30-seitigen Report zusammengefasst. Interessierte können den Report zur Studie unter Angabe von Kontaktdaten herunterladen.

Zum Studien-Download

Männer wollen an Neujahr eher “böllern”

In den letzten Jahren waren es eher Männer, die an Silvester “geböllert” haben. 63 Prozent von ihnen gaben an, zu den vergangenen Jahreswechseln selbst ein Feuerwerk mit dem eigenen Haushalt gezündet zu haben. Unter den Frauen gaben dies im Vergleich dazu nur 48 Prozent an. Und es sind auch die Frauen, die ein Feuerwerksverbot an Silvester zu Zeiten von Corona eher befürworten als Männer. 42 Prozent sagen, es solle “auf jeden Fall” verboten werden. Unter den Männern stimmten nur 30 Prozent mit “ja, auf jeden Fall”. Im Gegensatz dazu gaben zwölf Prozent der Männer an, ein Feuerwerksverbot an Silvester aufgrund von Covid-19 “absolut nicht” zu befürworten, doch nur sieben Prozent der Frauen.

 

Sie möchten noch tiefer in die Ergebnisse dieser Studie eintauchen?

Nutzen Sie unser kostenloses Dashboard und registrieren Sie sich hier:

Kostenlos registrieren

 

 

 



Mehr über Appinio


Icon-Appinio-LupeDie Marktforschungsplattform Appinio ermöglicht es Unternehmen, weltweit tausende Meinungen spezifischer Zielgruppen in wenigen Minuten zu erhalten. Jeder kann so erstmals Entscheidungen und Ideen in Echtzeit validieren. Als schnellste Lösung für Marktforschung liefert Appinio Feedback aus 50+ Märkten und hilft Unternehmen dabei, Agilität und Consumer Centricity in die Realität umzusetzen. 



Diesen Artikel teilen

Der ultimative FMCG-Guide: Alles, was Sie über Fast Moving Consumer Goods ...

Eine Packung Milch, eine Tube Zahnpasta oder eine Flasche Mineralwasser — alles selbstverständliche Produkte, ohne die wir gar

Beitrag weiterlesen


Appinio Research   •   14.07.21 12:26
Appinio-Studie: 10 Tipps, wie Unternehmen und Marketers das Thema ...

Die Wissenschaft ist sich einig: Der Klimawandel ist die größte globale Herausforderung unserer Zeit. Während es nur

Beitrag weiterlesen


Appinio Research   •   25.06.21 16:23
Teengeist Report (Teil 2) – Das politische Bewusstsein der Generation Z

COVID-19, Klimawandel, struktureller Rassismus, ungerechte Verteilung von Wohlstand, Geschlechtergerechtigkeit – das ist nur

Beitrag weiterlesen


Appinio Research   •   23.06.21 17:16
So tickt die Generation Z (Teil 1): Soziale Netzwerke und Medienkonsum

Nicht zuletzt durch Fridays for Future sorgt die Jugend in Deutschland für Furore. Die Generation Zero – also Menschen, die

Beitrag weiterlesen


Appinio Research   •   18.06.21 15:51
Appinio-Studie: Wie stehen die Deutschen zu LGBTQ+ und Pride Month?

Es gibt ihn schon seit über 25 Jahren und jedes Jahr erfährt er mehr Aufmerksamkeit: Der Pride Month. Auch im Juni 2021 läuft

Beitrag weiterlesen


Appinio Research   •   16.06.21 16:26
Appinio-Studie: Paketboom vs. Nachhaltigkeit -jeder Vierte fühlt sich schuldig

Wen in den vergangenen Monaten die Shopping-Lust gepackt hat, konnte dank Corona-Pandemie fast nur im Internet Produkte in den

Beitrag weiterlesen


Appinio Research   •   01.06.21 14:39
Der Corona-Effekt: Junge Menschen trinken im Lockdown mehr Alkohol

Kneipen zu, Kultur- und Sportveranstaltungen abgesagt, durch Kontaktbeschränkungen fallen Partys aus: Die Corona-Pandemie

Beitrag weiterlesen


Appinio Research   •   21.05.21 12:56