Menü   +49 40 413 49 710

Corona-Studie: Impfstoff in Sicht - Impfbereitschaft sinkt
Veröffentlichung: 19. November 2020

Impfen_Appinio_Corona-Studie

Anfang November gab das in Deutschland ansässige Biotech-Unternehmen Biontech bekannt, dass ein Impfstoff gegen Covid-19 die entscheidende Phase 3 abgeschlossen habe und somit einen großen Schritt näher in Richtung Zulassung gekommen sei. Ein Impfstoff gegen das Coronavirus ist damit das erste Mal in greifbare Nähe gerückt. Umso wichtiger: Eine hohe Impfbereitschaft, um wieder zurück zur Normalität vor Corona kommen zu können. Seit dieser Bekanntgabe ist jedoch die Impfbereitschaft der Bevölkerung in Deutschland stark gesunken. Dies hat das Marktforschungsinstitut Appinio bei einer repräsentativen Umfrage (nach Alter und Geschlecht) herausgefunden.

Bei der aktuellen Befragung (17.11.2020) gaben 54 Prozent der Befragten an, dass sie sich eher bis sehr wahrscheinlich gegen Corona impfen lassen würden, sollte bis Ende des Jahres 2021 ein Impfstoff von Biontech und Pfizer auf den Markt kommen. Vor drei Wochen (23.10.2020) waren es noch 63 Prozent, die sie sich eher bis sehr wahrscheinlich impfen lassen würden und am 02. September 57 Prozent. Somit ist die Impfbereitschaft innerhalb von wenigen Wochen um ganze neun Prozentpunkte gesunken. 

 

 

 

Gründe gegen die Impfung

Der Hauptgrund gegen eine Impfung hat sich in Deutschland seit Oktober nicht verändert: Für diejenigen, die sich nicht gegen das Coronavirus impfen lassen wollen, sind die Sicherheitsbedenken, z.B. in Bezug auf Spätfolgen, der wichtigste Grund gegen eine Impfung. Dies gaben im Oktober 63 Prozent und aktuell 67 Prozent an. Dafür glauben in Deutschland mehr Menschen an die Wirksamkeit des Impfstoffs: Im Oktober waren noch 38 Prozent der Nicht-Impfbereiten skeptisch gegenüber der Wirksamkeit, jetzt sind es nur noch 30 Prozent. Der drittgrößte Anteil gab an, generell Impfungen gegenüber skeptisch zu sein (23 Prozent). 

 

 

Impfen scheint männlich

Die Impfbereitschaft in der männlichen Bevölkerung ist deutlich höher als in der Weiblichen: So gaben 59 Prozent der Männer an, sich eher bis sehr wahrscheinlich gegen Covid-19 impfen zu lassen, während es bei den Frauen nur 48 Prozent waren. Einig sind sich die beiden Geschlechter, was den stärksten Grund, die Sorge vor Spätfolgen, angeht. Bei den Frauen ist diese Sorge jedoch höher als bei den Männern: 70 Prozent der Frauen und damit acht Prozent mehr im Vergleich zu den Männern (62 Prozent) gaben dies als wichtigsten Grund gegen eine Impfung gegen Corona an. Dafür gaben in der Umfrage Männer deutlich häufiger an, sich generell ungern impfen zu lassen (27 Prozent vs. 21 Prozent bei den Frauen).

 

Sie möchten noch tiefer in die Ergebnisse dieser Studie eintauchen?

Nutzen Sie unser kostenloses Dashboard und registrieren Sie sich hier:

Kostenlos registrieren

 

 

 



Mehr über Appinio


Icon-Appinio-LupeDie Marktforschungsplattform Appinio ermöglicht es Unternehmen, weltweit tausende Meinungen spezifischer Zielgruppen in wenigen Minuten zu erhalten. Jeder kann so erstmals Entscheidungen und Ideen in Echtzeit validieren. Als schnellste Lösung für Marktforschung liefert Appinio Feedback aus 50+ Märkten und hilft Unternehmen dabei, Agilität und Consumer Centricity in die Realität umzusetzen. 



Diesen Artikel teilen

Appinio-Studie: Paketboom vs. Nachhaltigkeit -jeder Vierte fühlt sich schuldig

Wen in den vergangenen Monaten die Shopping-Lust gepackt hat, konnte dank Corona-Pandemie fast nur im Internet Produkte in den

Beitrag weiterlesen


Appinio Research   •   01.06.21 14:39
Der Corona-Effekt: Junge Menschen trinken im Lockdown mehr Alkohol

Kneipen zu, Kultur- und Sportveranstaltungen abgesagt, durch Kontaktbeschränkungen fallen Partys aus: Die Corona-Pandemie

Beitrag weiterlesen


Appinio Research   •   21.05.21 12:56
Appinio-Studie: Jeder fünfte Deutsche plant bereits einen Sommerurlaub

Nach holprigem Start nimmt das deutsche Impfprogramm immer besser Fahrt auf. Vergangene Woche wurde ein neuer Meilenstein

Beitrag weiterlesen


Appinio Research   •   11.05.21 17:14
Appinio-Studie: Mehrheit denkt, Smartphones machen abhängig, dennoch steigt die ...

Über ein Jahr ist es nun her, als das Coronavirus Deutschland erreichte. Seitdem hat sich vieles grundlegend verändert,

Beitrag weiterlesen


Appinio Research   •   06.05.21 18:25
Pandemie-Management der CDU/CSU stößt bei älteren Wählern auf Kritik

In fünf Monaten steht in Deutschland die Bundestagswahl an. Anders als vor vier Jahren wird die Corona-Pandemie zentrales

Beitrag weiterlesen


Appinio Research   •   29.04.21 17:52
Appinio-Studie: Corona-Pandemie beschleunigt Trend zum Online-Shopping

Der anhaltende Lockdown macht vielen Einzelhändlern in Deutschland schwer zu schaffen. Wer keinen Online-Shop hat, muss mit

Beitrag weiterlesen


Appinio Research   •   23.04.21 17:32
Umfrage: Klare Mehrheit für deutschen Boykott der Katar-WM 2022

Elf Jahre ist es mittlerweile her, als die Fußball-Weltmeisterschaft 2022 nach Katar vergeben wurde. Schon damals hagelte es

Beitrag weiterlesen


Appinio Research   •   22.04.21 17:46