Appinio gewinnt Gunnar-Uldall-Wirtschaftspreis 2019

And the winner is ... Appinio.  Am 29. Januar 2019 haben wir den Gunnar-Uldall-Wirtschaftspreis gewonnen. Der Preis wurde in Gedenken an den ehemaligen Wirtschaftssenator Gunnar Uldall dieses Jahr zum ersten Mal vergeben und in der Kategorie „Unternehmensgründung“ verliehen.

 

Appinio überzeugte mit Geschäftsmodell

Der Fokus der Jury lag bei der Preisvergabe unter anderem auf unternehmerischem Handeln im Sinne der sozialen Marktwirtschaft, nachhaltigen und tragfähigen Geschäftsideen und uneigennützigem Einsatz für die Gesellschaft der Unternehmen. Mit einem persönlichen Pitch von COO Max Honig und einem Image-Video konnte sich Appinio im Finale gegen Jetlite und LignoPure durchsetzen. Der Gunnar-Uldall-Wirtschaftspreis wurde im Rahmen der Jahresversammlung des AGA Unternehmensverbandes vergeben.

 

 

Unter anderem überzeugte die Tragfähigkeit des Geschäftsmodells der Marktforschungsplattform: Appinio führt Marktforschung in über 40 Ländern durch und ermöglicht dank eigener Panel-App schnelle Befragungen hochspezifischer Zielgruppen zu einem Bruchteil der üblichen Kosten. 

 

Vielen Dank an die Jury und das Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro, das in diesem Jahr von der BDO Wirtschaftsprüfungsgesellschaft AG gespendet wurde.

 

Headerbild: Jonathan Kurfess (CEO), Max Honig (COO) und Kai Granaß (CTO) von Appinio (8.,9. u. 10. v.l.) mit dem Kuratorium des Gunnar-Uldall-Wirtschaftspreises und Vertretern der zwei anderen Finalisten Jetlite und LignoPure bei der Preisverleihung

 

Wie Appinio genau funktioniert, erklären wir hier.