Menü   +49 40 413 49 710

M-Commerce: Shopping-Apps schlagen mobiloptimierte Shops
Veröffentlichung: 14. November 2019

Blogheader_Appinio_iBusiness_Studie_M-Commerce

Knapp drei Viertel der Deutschen (74 Prozent) kaufen mit dem Smartphone online ein. 26 Prozent verzichten darauf. Das ergibt eine aktuelle Studie zum Mobile Commerce, die die Marktforschungsplattform Appinio für den Zukunftsforschungs-Thinktank iBusiness durchgeführt hat. Befragt wurden initial 1.007 Deutsche bevölkerungsrepräsentativ zwischen 16 und 66. Der Anteil der Mobile Shopper wurde anschließend zum Einkaufsverhalten auf dem Smartphone befragt.


Beim Mobile Shopping schlagen Shopping-Apps mobiloptimierte Online-Shops

Für den Online-Einkauf über das Smartphone präferieren 57 Prozent der Mobile-Shopper die Shopping-App von Marken und E-Commerce-Anbietern. Jeder Fünfte nutzt lieber die mobiloptimierte Website eines Shops über den Browser. 23 Prozent haben keine Präferenz. 


2019_10_Appinio-Ibusiness_M-Commerce_Studie_Smartphone-Shopper_komprimiert


Smartphone-Shopper erledigen den Löwenanteil des Einkaufs mobil

Im Durchschnitt erledigen diejenigen, die ihr Mobiltelefon zum Onlineshoppen verwenden, 62 Prozent ihrer Online-Einkäufe über das Smartphone via Apps und/oder mobiloptimierte Webseiten von Shops und E-Commerce-Anbietern. Der Rest entfällt auf Desktop. Dabei erledigen Frauen mehr Einkäufe über Shopping-Apps oder Mobilwebseiten als Männer (66 versus 59 Prozent). Die über 55-jährigen Mobile-Shopper tätigen noch jeden zweiten Online-Kauf per Smartphone (54 Prozent).


Social Shopping: Jeder Vierte hat schon einmal über Social Media gekauft

Etwa jeder vierte Mobile-Shopper (26 Prozent) hat schon einmal bei einer Social-Media-Plattform wie Instagram, Facebook oder Pinterest etwas direkt aus einem Posting heraus bei einem Online-Shop gekauft. Dieses sogenannte Social Shopping haben besonders die 18- bis 34-Jährigen schon einmal genutzt. Instagram (14 Prozent) und Pinterest (13 Prozent) liegen etwa gleichauf, Pinterest ist mit 3 Prozent abgeschlagen (Mehrfachnennungen). 

74 Prozent der Befragten haben Social-Shopping-Funktionen noch nie genutzt. Davon haben 49 Prozent haben gar kein Interesse an Social Shopping, ein Viertel würde es ausprobieren.  



Die Marktforschungsplattform Appinio ermöglicht es Unternehmen, weltweit tausende Meinungen spezifischer Zielgruppen in wenigen Minuten zu erhalten. Jeder kann so erstmals Entscheidungen und Ideen in Echtzeit validieren. Als schnellste Lösung für Marktforschung liefert Appinio Feedback aus 50+ Märkten und hilft Unternehmen dabei, Agilität und Consumer Centricity in die Realität umzusetzen.


Mehr Studien von Appinio zu Online-Marketing und Advertising

Diesen Artikel teilen

Studie zur Nutzung von QR-Codes: So werden Kampagnen erfolgreich

Mit QR-Codes ist es wie mit E-Mail-Marketing.  Beide werden gern in regelmäßigen Abständen totgesagt. Dabei sind die beiden

Beitrag weiterlesen


Appinio Research   •   26.02.20 10:42
Innovationsstudie: Konsumenten wollen bei Produktentwicklung mithelfen

Deutsche Unternehmen bringen ständig neue Produkte auf den Markt, doch mehr als 60 Prozent der Innovationen scheitern.*

Beitrag weiterlesen


Appinio Research   •   13.12.19 09:59
Appinio-CEO Jonathan Kurfess auf Business Punk Watchlist 2020

Der Gründer und CEO der Marktforschungsplattform Appinio, Jonathan Kurfess, wurde vom Magazin Business Punk zu den 100

Beitrag weiterlesen


Appinio Research   •   11.12.19 11:56
Vier Studien zu TV-Nutzung und Streaming

Am 21. November ist der Weltfernsehtag. Der Gedenktag wurde 1996 von der Generalversammlung der Vereinten Nationen

Beitrag weiterlesen


Appinio Research   •   21.11.19 13:32
TV ist (noch) Gerät Nummer eins für den Film-Konsum

Der Fernseher wird immer noch am häufigsten für den Konsum von TV-Inhalten wie Serien oder Filme genutzt. 68,5 Prozent der

Beitrag weiterlesen


Appinio Research   •   08.11.19 14:27
Belohnung für Werbekonsum: 61 % der User finden das gut

Belohnungen bekommen für das Anschauen von Online-Werbung – dieses Konzept finden 61 Prozent der Nutzer attraktiv. Besonders

Beitrag weiterlesen


Appinio Research   •   05.09.19 10:50