Menü   +49 40 413 49 710

Studie: Angst vor Unwettern nicht gestiegen

appinio_blog_studie_unwetter.jpg

appinio_blog_studie_unwetter.jpg

Zahlreiche schwere Unwetter sind in den letzten Wochen über Deutschland hinweg gerollt. Besonders den Süden Deutschlands hat es schwer erwischt.Monsunartige Regenfälle, Windhosen und Tornados haben eine beängstigende Spur der Verwüstung hinterlassen. Wie nehmen Menschen diese Wetterkapriolen wahr? In einer bevölkerungsrepräsentativen Umfrage hat das Mobile Research Institute appinio 1.000 junge Deutsche im Alter von 14 bis 34 Jahren zu diesem Thema befragt. Mehr als jeder Zweite hat das Gefühl, schwere Unwetter haben in Deutschland zugenommen. Dies steigert jedoch nicht die Angst, selbst von Unwettern betroffen zu werden.

Gefühlt haben Unwetter in den letzten Jahren in Deutschland zugenommen
Jeder Zweite ist schon mindestens einmal Zeuge von schweren Unwettern mit Blitzeinschlägen, Sturmschäden oder Überschwemmungen geworden (50%). Fast die Hälfte davon gibt sogar an, bereits mehr als einmal derartige Unwetter beobachtet zu haben (22%). 50 Prozent der Befragten sind von derartigen Wetterkatastrophen bislang verschont geblieben.

Bei 60 Prozent der Befragten hat sich das Gefühl eingestellt, dass Unwetter in den letzten Jahren in Deutschland zugenommen haben. Dies gilt besonders für diejenigen, die schon mindestens einmal Zeuge eines Unwetters geworden sind (63%). Aber auch diejenigen, die bisher verschont waren, nehmen einen Anstieg an Wetterkapriolen wahr (56%).

Gefühlte Zunahme von Unwettern steigert nicht direkt die Sorge, selbst betroffen zu werden
Trotz der gefühlten Zunahme von Unwettern in Deutschland zeigt sich die Mehrheit unbeeindruckt davon und gab an, dass sich ihre Sorge, selbst von Wetterkatastrophen betroffen zu werden, im letzten Jahr nicht verstärkt hat (65%). Doch etwa ein Drittel der 14- bis 34-Jährigen gaben an, dass ihre Angst im letzten Jahr gestiegen ist (29%). Dies gilt mit 41 Prozent insbesondere für diejenigen, die eine Zunahme an Unwettern in Deutschland wahrnehmen. Lediglich bei sechs Prozent ist ein Rückgang der Sorgen und Ängste zu verzeichnen.

Mehr als zwei Drittel der Befragten stufen ihre Angst, Opfer von Unwettern zu werden, aktuell als niedrig bis sehr niedrig ein (69%). Auf der anderen Seite ist jedoch auch ein Drittel besorgt, zukünftig schweren Unwettern zum Opfer zu fallen (31%).

Sicherheitsbedürfnis: Spezielle Versicherungen für Unwetterschäden sind den Befragten wichtig
Zudem scheint ein ausgeprägtes Bedürfnis nach Sicherheit zu herrschen. Zwei Drittel (67%) halten eine spezielle Versicherung, um sich gegen Unwetterschäden zu schützen, für wichtig bis sehr wichtig. Dabei ist ein Zusammenhang zwischen der Einschätzung des Versicherungsschutzes und der Sorge, selbst von Unwettern betroffen zu werden, zu erkennen. Mit zunehmender Sorge steigt die Relevanz entsprechender Versicherungen nach Meinung der Befragten. 62 Prozent derer, die eine geringe Angst haben, selbst betroffen zu werden, halten entsprechende Unwetter-Versicherungen für wichtig, während es bei den “Ängstlichen” (Sorge vor Unwettern hoch bis sehr hoch) sogar 78 Prozent sind.

 

Infografik zur Studie "Unwetter"

Diesen Artikel teilen

Erfolgsfaktoren im Online-Shop - 17% achten vor allem auf Kundenbewertungen

Beitrag weiterlesen


Appinio Research   •   15.05.17 17:28
Berufswunsch - nur 2% der Deutschen wollten mal Krankenpfleger werden

Beitrag weiterlesen


Appinio Research   •   04.05.17 17:18
Leseverhalten der Millennials - eBook kann mit dem klassischen Buch (noch) ...

Repräsentative Studie zum Leseverhalten von Millennials in Deutschland: Sind Bücher noch relevant? Werden digitale Medien

Beitrag weiterlesen


Appinio Research   •   28.04.17 13:17
Nur jeder Fünfte Millenial lässt sich noch von Fernsehwerbung überzeugen

Alle 11 Minuten verliebt sich ein Single, während wir Lebensmittel lieben und guten Freunden ein Küsschen geben.

Beitrag weiterlesen


Appinio Research   •   20.04.17 11:25
Ernährung junger Menschen - junge Frauen ernähren sich gesünder als Männer

Vegan, pescetarisch oder doch ein saftiges Steak vom Rind? Wie viele zuckerhaltige Getränke sind erlaubt und zu welcher

Beitrag weiterlesen


Appinio Research   •   10.04.17 15:24
Studie zum Shoppingverhalten von Millennials

Studie zum Shoppingverhalten 14-35 Jähriger: Fällt die Kaufentscheidung spontan oder geplant? Beeinflusst die Marke die

Beitrag weiterlesen


Appinio Research   •   14.11.16 16:14
Studie: Ab welchem Wert spielt Kleingeld eine Rolle?

Jeder von uns kennt wohl das Glänzen eines Glücks-Cents auf der Straße. Doch ab welchem Wert ist man bereit, sich zu bücken um

Beitrag weiterlesen


Appinio Research   •   11.08.16 17:28