Menü   +49 40 413 49 710

Corona-Studie: Wann kehrt die Normalität zurück?
Veröffentlichung: 22. Juli 2020

Appinio Corona Report_Frau mit Maske in U-Bahn

In Woche Nummer 18 hat das Marktforschungsinstitut Appinio untersucht, wie die Deutschen mit dem Coronavirus zur Zeit leben. Bei der ersten Befragung am 18.03.2020 wurden 2.500 Menschen zwischen 16 und 65 Jahren bevölkerungsrepräsentativ befragt - in den darauffolgenden Wellen jeweils 1.000 Personen. Die Studie deckt neben wiederkehrenden Themen wie der allgemeinen Zufriedenheit, Freizeitverhalten oder der Sorge um die Gesundheit zusätzliche Themen mit hoher Aktualität ab. In dieser Woche stehen die Fragen, wie sehr die Deutschen den Alltag vor Corona vermissen, wann die Deutschen denken, dass die Normalität zurückkehrt und welche Freizeitaktivitäten im jetzigen Sommer als sicher bzw. unsicher empfunden werden, im Fokus der Zusatzfragen. Außerdem: Möchte Deutschland, dass die Fußball-Bundesliga mit Geisterspielen im September fortgesetzt wird?


Im April 2020 (Welle 6) wollten wir bereits einmal wissen, wie sehr die Deutschen den Alltag vor Corona vermissen. Derzeit geben 52 Prozent der Deutschen an, dass sie den Alltag (sehr) vermissen - dieser Wert ist im Vergleich zu April um sechs Prozentpunkte gesunken. Gleich geblieben ist die Tatsache, dass Frauen generell mehr angeben, dass sie den Alltag vor Corona vermissen, als Männer (66 Prozent vs. 49 Prozent).

Die 25-44-Jährigen vermissen den Alltag vor Corona momentan am meisten, im April war es noch die Altersgruppe der 18-34-Jährigen.

 

Wann kehrt die Normalität zurück?

Sechzig Prozent der Deutschen gehen davon aus, dass die Normalität in frühstens 6 bis 12 Monaten zurückkehren wird. Der Großteil von 37 Prozent denkt dabei, dass es 12 Monate dauern wird. Ein Drittel der Deutschen (32 Prozent) sehen den Alltag erst in 24 Monaten oder länger zurückkehren - dieser Wert ist seit April um 5 Prozent gestiegen (27 Prozent im April 2020).

Bloggrafik Welle 18_Normalität

Sichere Freizeitaktivitäten 

In der Sommer(ferien)zeit sind alle Arten von Aktivitäten besonders gefragt - wir wollten wissen, welche von zehn genannten als am sichersten bzw. unsichersten wahrgenommen werden. Deutschland ist sich einige: Die Fahrradtour wird von 54 Prozent der Deutschen als sicher wahrgenommen. Danach folgen Ausflüge ans Meer (32 Prozent) oder an den See (29 Prozent). Am unsichersten wird der Kinobesuch (49 Prozent) und der Freibadbesuch (39 Prozent) angesehen.

 

Für die gesamte Übersicht können Sie sich hier die ganzen Report herunterladen:

Zum Studien-Download

 

Geisterspiele in der Fußball-Bundesliga - ja oder nein?

Deutschland spaltet sich überwiegend in drei Teile, wenn es um die Fortsetzung der Fußball-Bundesliga mit Geisterspielen geht. 30 Prozent stimmen für die Geisterspiele, während knapp 31 Prozent auf eine limitierte Anzahl Fans auf den Rängen setzt. Knapp 27 Prozent der Deutschen hat keine Meinung dazu oder ihnen ist Fußball egal. Der kleinste Teil der Befragten mit knapp 13 Prozent möchte ab September zum normalen Spielbetrieb, mit vollbesetzten Stadien, zurückkehren.

 

Aktuelles Einkaufsverhalten der Deutschen

Der vermehrte Einkauf von Lebensmitteln wie Obst, Gemüse, oder Tiefkühlprodukten geht in fast allen abgefragten Kategorien zurück. Dafür steigen die Einkäufe von Mundschutzen (plus fünf Prozentpunkte) sowie Desinfektionsmittel und Einweghandschuhen (jeweils plus drei Prozentpunkte) wieder. Auch kommt es weiterhin vor, dass Menschen ein bestimmtes Markenprodukt im Laden nicht mehr erhalten haben (69 Prozent) – in 28 Prozent der Fällen wird dann auf ein ähnliches Produkt einer anderen Marke zurückgegriffen. 

 

Weitere Entwicklungen im Leben mit Corona

Die Sorge um die eigene Gesundheit ist nach zwei Wochen konstanten Werten das erste Mal wieder leicht gesunken und liegt jetzt bei 3,48 von 6. Um Ansteckungen zu vermeiden setzen die Deutschen aktuell wieder vermehrt darauf, Menschen aus betroffenen Regionen, egal ob als Herkunftsland oder Urlaubsdestination, zu meiden. 35 Prozent und damit sechs Prozent mehr als in der vergangenen Woche geben an, diese Personen zu meiden. Zusätzlich wird der Kontakt zu Risikogruppen wieder verstärkt eingeschränkt (plus drei Prozentpunkte, 42 Prozent). Die Anzahl derjenigen, die Home Office machen, ist auf dem niedrigsten Stand seit Beginn unserer Messung – nur noch 35 Prozent der arbeitenden Deutschen geben an, zuhause zu arbeiten.

 

Sie möchten noch tiefer in die Ergebnisse dieser Studie eintauchen?

Nutzen Sie unser kostenloses Dashboard und registrieren Sie sich hier:

Kostenlos registrieren

 

 

 



Mehr über Appinio


Icon-Appinio-LupeDie Marktforschungsplattform Appinio ermöglicht es Unternehmen, weltweit tausende Meinungen spezifischer Zielgruppen in wenigen Minuten zu erhalten. Jeder kann so erstmals Entscheidungen und Ideen in Echtzeit validieren. Als schnellste Lösung für Marktforschung liefert Appinio Feedback aus 50+ Märkten und hilft Unternehmen dabei, Agilität und Consumer Centricity in die Realität umzusetzen. 



Diesen Artikel teilen

FMCG-Report: Jeder vierte Deutsche gibt seit der Pandemie mehr Geld für ...

Fast kein Markt verändert sich so rasant wie der der “Fast Moving Consumer Goods” (FMCG). Sich häufig ändernde Bedürfnisse der

Beitrag weiterlesen


Appinio Research   •   16.10.20 14:21
Corona-Studie: Maskenpflicht im Freien wird von vielen befürwortet

Wie steht Deutschland zu einer Verschärfung der Maskenpflicht? Unter anderem zu dieser Frage hat das Marktforschungsinstitut

Beitrag weiterlesen


Appinio Research   •   13.10.20 17:32
Appinio Studie: Homeschooling in Deutschland läuft besser als gedacht

Die COVID-19-Pandemie hat von heute auf morgen nicht nur den Arbeitsalltag, sondern auch den Alltag von Schülern und Eltern

Beitrag weiterlesen


Appinio Research   •   08.10.20 15:22
Corona-Studie: Wie wird der Black Friday in Zeiten der Pandemie?

Wird es dank Black Friday einen neuen Umsatzrekord geben? Diese Frage wird in diesem Jahr vielleicht nicht ganz so einfach zu

Beitrag weiterlesen


Appinio Research   •   07.10.20 17:17
Corona-Studie: So denkt Ost- und Westdeutschland über die Pandemie

Der Tag der Deutschen Einheit steht kurz bevor - ein guter Grund, um die ost- und westdeutsche Bevölkerung nach ihren

Beitrag weiterlesen


Appinio Research   •   30.09.20 15:16
Corona-Studie: So verändert sich die Handynutzung in der Krise

Im 27. Corona-Report des Marktforschungsunternehmens Appinio wurden 1.000 Menschen repräsentativ (nach Alter und Geschlecht

Beitrag weiterlesen


Appinio Research   •   21.09.20 17:55
Corona-Studie: So bezahlen die Deutschen seit der Pandemie

Im 26. Corona Report hat das Marktforschungsunternehmen Appinio 1.000 Menschen bevölkerungsrepräsentativ (nach Alter und

Beitrag weiterlesen


Appinio Research   •   14.09.20 15:09