Studie zum Valentinstag: So viel geben Paare fĂĽr den Tag der Liebe aus

Pressemitteilung · 13.02.2024 · 5min Lesezeit

So feiern die Deutschen den Tag der Liebe!

Hamburg, 13.02.2024 – Blumen, Sex und unvergessliche Erlebnisse – der Valentinstag am 14. Februar erstreckt sich über seine romantische Symbolik hinaus und reicht oft tief in die Brieftaschen der Liebenden. Eine aktuelle Studie der Marktforschungsplattform Appinio zeigt nun, wer den Tag wirklich feiert, welche Aktivitäten hier geplant werden und wie viel Paare bereit sind, für das Liebesfest auszugeben. Deutlich wird: Der Valentinstag erobert nicht nur Herzen, sondern auch großzügige Budgets.

 

Zitation: Die Umfrage wurde vom 30. bis 31. Januar 2024 von Appinio durchgeführt. Befragt wurden 1.000 Personen im Alter von 16 bis 65 Jahren, national repräsentativ für das Alter und Geschlecht der deutschen Bevölkerung. Zu den Studienergebnissen im Appinio Dashboard geht es hier.

 

Geteilte Meinung ĂĽber den Tag der Liebe

 

Den Valentinstag feiern? Hier gehen die Meinungen stark auseinander. Insgesamt feiert etwa jeder zweite Deutsche den Valentinstag (55%), viele davon aber nicht jedes Jahr (33%). Knapp ein Drittel empfindet den Tag der Liebe als (sehr) wichtig (29 Prozent). Aber: Mehr als jeder Dritte empfindet den Tag auch als (sehr) unwichtig (35%).

 

Liebe zum kleinen Preis?

 

Die Top drei Aktivitäten für den Valentinstag sind: Blumen schenken (48%), Geschenke für die Partnerin oder den Partner kaufen (43%) oder ein Restaurantbesuch (43%). Ein Großteil derjenigen, die planen ein Geschenk zu besorgen, planen hierfür zwischen 21 und 50 Euro ein (33%). Jeder Vierte, der ein Geschenk einplant, gibt hierfür über 100 Euro aus (25%).


Es zeigt sich also, auch in Punkto Budget gehen die Meinungen der Paare in Deutschland auseinander: Jedes fĂĽnfte Paar gibt entweder zwischen 21-50 Euro (20%) oder 51-100 Euro (18%) fĂĽr den Valentinstag aus. Ein weiteres FĂĽnftel plant ĂĽber 100 Euro fĂĽr das Liebesfest ein. Den Tag ohne Budget feiern? Knapp mehr als jedes vierte Paar plant den Valentinstag ohne Ausgaben zu feiern (28%).

 

Die Sprachen der Liebe 

Es gibt viele unterschiedliche Arten, Zuneigung und Liebe zu zeigen. Die beliebteste Love Language der Deutschen ist Zweisamkeit (53%), dicht gefolgt von Zärtlichkeiten und körperlichen BerĂĽhrungen (51%). Kein Wunder also, dass 30 Prozent der Befragten Sex oder andere sexuelle Aktivitäten fĂĽr den Valentinstag planen. Nach Hilfsbereitschaft (45 Prozent) und Lob und Anerkennung (36%), belegen Geschenke (23%) als Sprache der Liebe allerdings den letzten Platz. 

Weitere spannende Insights zu den Deutschen und der Liebe:

  • Der GroĂźteil der Deutschen ĂĽber 16 Jahre ist vergeben (70%): 43 Prozent davon sind verheiratet und 23 Prozent in einer Beziehung.
  • Jeder Vierte, der oder die in einer Beziehung ist, ist mit dem Partner bereits seit ĂĽber 20 Jahren zusammen (27%).
  • Jeder und jede Vierte der befragten Personen ĂĽber 16 Jahren ist Single (26%).
    Eine exklusive Partnerschaft ist immer noch am weitesten verbreitet (88%), aber: Jeder Zehnte ist in einer offenen Beziehung (10%), eine Minderheit lebt in einer polyamoren Beziehung (2%).
  • Drei von vier Befragten sind mit ihrer Beziehung (sehr) zufrieden (74%).
  • Am zufriedensten ist die Gruppe der 25-34-Jährigen: Jeder und jede Zweite von ihnen ist sogar sehr zufrieden mit der aktuellen Beziehung (49%).
  • Partnerbörse Freundeskreis: Jeder und jede Dritte (28%) fand die aktuelle Partnerin bzw. den aktuellen Partner ĂĽber Freunde und Familie.

 

Die wichtigsten Links

  • Die Pressemitteilung im PDF Format: Zum Download 
  • Zu den Studienergebnissen im Appinio Dashboard geht es hier.

 

 

Ăśber Appinio

Appinio ist eine globale Marktforschungsplattform, die für innovative und unkomplizierte Marktforschung steht. Die Plattform ermöglicht es, schnell und effizient spezifische Zielgruppen zu befragen und repräsentative Ergebnisse in Echtzeit zu erhalten. Dabei liefert Appinio täglich Millionen Meinungen aus 90+ Märkten für über 2.000 Auftraggebende, darunter Unternehmen aus den Bereichen Konsumgüter, Mobilität, Technologie sowie alle führenden Agenturen und Unternehmensberatungen. Das Unternehmen wurde 2014 von Jonathan Kurfess (Chairman), Max Honig (CEO) und Kai Granaß (CTO) gegründet und hat seinen Hauptsitz in Hamburg. Mehr Informationen unter: www.appinio.com

 

Direkt ins Postfach! đź“«

Jetzt anmelden und regelmäßig Updates zu den neuesten Reports und/oder Produktneuheiten erhalten.

You can call this via showToast(message, { variant: 'normal' | 'error' }) function