Menü   +49 40 413 49 710

Datenschutzerklärung

1. Allgemeine Informationen

Die Appinio Webseite www.appinio.com wird von der APPINIO GmbH (im Folgenden "wir") bereitgestellt. Beim Besuch dieser Webseite können wir personenbezogene Daten sammeln, verarbeiten und verwenden. Personenbezogene Daten sind alle Daten, die einen Bezug zu einer bestimmten natürlichen Person haben, wie der Name oder die IP Adresse.

 

1.1. Verantwortlicher/Kontakt

APPINIO GmbH
Große Theaterstraße 31
20354 Hamburg

Vertreten durch die Geschäftsführer Jonathan Kurfess, Kai Granaß, Max Honig, Dr. Tizian Bonus

Kontakt: privacy@appinio.com

 

1.2. Datenschutzbeauftragter

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten: 

ePrivacy GmbH
Prof. Dr. Christoph Bauer
Große Bleichen 21
20354 Hamburg

Betreff: APPINIO GmbH.

Bei Fragen und Hinweisen zum Thema Datenschutz, kontaktieren Sie uns gerne per E-Mail an privacy@appinio.com.

 

1.3. Umfang der Datenverarbeitung, Verarbeitungszweck und Rechtsgrundlage

Den Umfang der Verarbeitung der Daten, Verarbeitungszwecke und Rechtsgrundlagen führen wir im Detail weiter unten aus. Als Rechtsgrundlage für eine Datenverarbeitung kommen grundsätzlich die folgenden in Betracht:

  • Art. 6 Abs. 1 S. 1 it. a DSGVO dient uns als Rechtsgrundlage für Verarbeitungsvorgänge, für die wir eine Einwilligung einholen.
  • Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO ist Rechtsgrundlage, soweit die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung eines Vertrages erforderlich ist, z.B. wenn ein Seitenbesucher von uns ein Produkt erwirbt oder wir für ihn eine Leistung ausführen. Diese Rechtsgrundlage gilt auch für Verarbeitungen, die für vorvertragliche Maßnahmen erforderlich sind, etwa bei Anfragen zu unseren Produkten oder Leistungen.
  • Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO findet Anwendung, wenn wir mit der Verarbeitung personenbezogener Daten eine rechtliche Verpflichtung erfüllen, wie es z.B. im Steuerrecht der Fall sein kann.
  • Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO dient als Rechtsgrundlage, wenn wir uns zur Verarbeitung personenbezogener Daten auf berechtigte Interessen berufen können, z.B. für Cookies, die für den technischen Betrieb unserer Website erforderlich sind.

 

1.4. Datenverarbeitung außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums

Soweit wir Daten an Dienstleister oder sonstige Dritte außerhalb des EWR übermitteln, garantieren die Sicherheit der Daten bei der Weitergabe, soweit (z.B. für Großbritannien, Kanada und Israel) vorhanden, Angemessenheitsbeschlüsse der EU-Kommission (Art. 45 Ab. 3 DSGVO).

Wenn kein Angemessenheitsbeschluss existiert (z.B. für die USA), sind Rechtsgrundlage für die Datenweitergabe im Regelfall, also soweit wir keinen abweichenden Hinweis geben, Standardvertragsklauseln. Diese sind ein von der EU-Kommission verabschiedetes Regelwerk und Teil des Vertrags mit dem jeweiligen Dritten. Nach Art. 46 Abs. 2 lit. b DSGVO gewährleisten sie die Sicherheit der Datenweitergabe. Viele der Anbieter haben über die Standardvertragsklauseln hinausgehende vertragliche Garantien abgegeben, die die Daten über die Standardvertragsklauseln hinaus schützen. Das sind z.B. Garantien hinsichtlich der Verschlüsselung der Daten oder hinsichtlich einer Pflicht des Dritten zum Hinweis an Betroffene, wenn Strafverfolgungsorgane auf Daten zugreifen wollen.

 

1.5. Speicherdauer

Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, werden die bei uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird ihre Verarbeitung eingeschränkt, d.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten, die wir aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahren müssen.

 

1.6. Betroffenenrechte

Betroffene haben gegenüber uns folgende Rechte hinsichtlich der sie betreffenden personenbezogenen Daten:

  • Recht auf Berichtigung oder Löschung,
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung,
  • Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung,
  • Recht auf Datenübertragbarkeit,
  • Recht, eine erteilte Einwilligung jederzeit zu widerrufen.

Betroffene haben zudem das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten zu beschweren.

 

1.7. Pflicht zur Bereitstellung von Daten

Sofern dies nicht ausdrücklich angegeben ist, ist die Bereitstellung der Daten nicht erforderlich oder obligatorisch.

 

1.8. Keine automatisierte Entscheidungsfindung im Einzelfall

Zur Begründung und Durchführung einer Geschäftsbeziehung oder sonstigen Beziehung nutzen wir grundsätzlich keine vollautomatisierte Entscheidungsfindung gemäß Artikel 22 DSGVO. Sollten wir diese Verfahren in Einzelfällen einsetzen, werden wir hierüber gesondert informieren, sofern dies gesetzlich geboten ist.

 

1.9. Kontaktaufnahme

Bei der Kontaktaufnahme mit uns, z.B. per E-Mail oder Telefon, werden die uns mitgeteilten Daten (z.B. Namen und E-Mail-Adressen) von uns gespeichert, um Fragen zu beantworten. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO), an uns gerichtete Anfragen zu beantworten. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen.

2. Newsletter

Bestandskunden informieren wir von Zeit zu Zeit per E-Mail über unsere Angebote, sofern sie dem nicht widersprochen haben. Die Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs.. 1 S. 1 lit. f GDPR. Unser berechtigtes Interesse ist es, Direktwerbung zu betreiben (Erwägungsgrund 47 GDPR). Kunden können dem Erhalt des Newsletters widersprechen, ohne dass ihnen zusätzliche Kosten entstehen, indem sie den Link am Ende jeder E-Mail anklicken.
Andere Empfänger des Newsletters haben das Anmeldeformular für den Erhalt von Newslettern ausgefüllt. Die Anmeldung erfolgt durch Ankreuzen des entsprechenden Feldes auf unserer Website, wobei die Interessenten ihre Einwilligung zur Verarbeitung ihrer Daten erklären, so dass die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. S. 1 lit. a GDPR ist. Die Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden, z.B. durch Anklicken des entsprechenden Links im Newsletter oder durch Mitteilung an unsere oben angegebene E-Mail-Adresse. Die Verarbeitung der Daten bis zum Widerruf bleibt auch im Falle des Widerrufs rechtmäßig.
Für die Versendung des Newsletters verwenden wir HubSpot, ein Softwareunternehmen aus den USA mit einer Zweigstelle in Irland.

Kontakt:
HubSpot,2nd Floor 30 North Wall Quay, Dublin 1, Ireland
Telephone: +353 1 5187500.

Der Anbieter verarbeitet Inhaltsdaten, Nutzungsdaten Meta- und Kommunikationsdaten und Kontaktdaten.

Rechtsgrundlage der Übermittlung in ein Land außerhalb des EWR sind Standardvertragsklauseln. Die Sicherheit der in das Drittland (also einem Land außerhalb des EWR) übermittelten Daten ist durch gemäß dem Prüfverfahren nach Art. 93 Abs. 2 DSGVO erlassene Standarddatenschutzklauseln gewährleistet (Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO), die wir mit dem Anbieter vereinbart haben.

3. Telefon Marketing

Sofern ein potenzieller Geschäftskunde (B2B) seine mutmaßliche Einwilligung für Werbeanrufe erteilt hat, werden wir ihm unsere Dienstleistungen auch per Telefonanruf anbieten (Telemarketing). Von einer entsprechenden mutmaßlichen Einwilligung gehen wir aus, wenn mit uns Kontakt aufgenommen und uns die Telefonnummer mitgeteilt wurde, z.B. im Rahmen einer Newsletter-Anmeldung.

Datenkategorien:

  • Name
  • Telefonnummer
  • Unternehmen/Organisation
  • Vorliegen einer Einwilligung
  • Zeitpunkt des Kontakts

Zweck ist die persönliche Präsentation des Leistungsportfolios und der Buchungskonditionen in einem Telefongespräch mit potentiellen Kunden, deren Einwilligung in einen Anruf vermutet wird. Rechtsgrundlage ist die mutmaßliche Einwilligung im Sinne des § 7 Abs. 2 Nr. 2 UWG.

4. Datenverarbeitung auf unserer Webseite

4.1. Informative Nutzung unserer Webseite

Bei der informatorischen Nutzung der Website, also wenn Seitenbesucher uns nicht gesondert Informationen übermitteln, erheben wir die personenbezogenen Daten, die der Browser an unseren Server übermittelt, um die Stabilität und Sicherheit unserer Website zu gewährleisten. Darin liegt unser berechtigtes Interesse, so dass Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO ist.

Diese Daten sind:
  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
  • Inhalt der Anfrage (konkrete Seite)
  • Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode
  • jeweils übertragene Datenmenge
  • Website, von der die Anfrage kommt
  • Browser
  • Betriebssystem und dessen Oberfläche
  • Sprache und Version der Browsersoftware.

Diese Daten werden außerdem in Logfiles gespeichert. Sie werden gelöscht, wenn ihre Speicherung nicht mehr erforderlich ist, spätestens nach 7 Tagen.

 

4.2. Webhosting und Bereitstellung der Webseite

Unsere Webseite wird von HubSpot Inc., USA, Kontakt in der EU: One Dockland Central, Dublin 1, Irland (Datenschutzerklärung) auf der Grundlage eines Auftragsdatenverarbeitungsvertrages (Art. 28 DSGVO) gehostet. Der Anbieter verarbeitet dabei die über die Website übermittelten personenbezogene Daten, z.B. auf Inhalts-, Nutzungs-, Meta-/Kommunikationsdaten oder Kontaktdaten. Es ist unser berechtigtes Interesse, eine Website zur Verfügung zu stellen, so dass die Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO ist.

Sobald der Besucher der Webseite die Login oder Kontakt-Funktion verwendet, setzen wir ein Content-Delivery-Netzwerk ein, das dabei unterstützt, unsere Website zur Verfügung zu stellen. Der Anbieter ist Amazon Web Services, Inc., 410 Terry Avenue North, Seattle WA 98109, USA, (Datenschutzerklärung). Der Anbieter verarbeitet dabei die über die Website übermittelten personenbezogene Daten, z.B. auf Inhalts-, Nutzungs-, Meta-/Kommunikationsdaten oder Kontaktdaten. Es ist unser berechtigtes Interesse, eine Website zur Verfügung zu stellen, so dass die Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO ist.

 

4.3. Terminanfrage

Wenn Sie uns eine Terminanfrage senden, speichern wir die angefragten Daten und den Inhalt der Terminanfrage. Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 (1) Satz 1 lit. b DSGVO weil es sich um eine vorvertragliche Maßnahme handelt und diese auf Ihre Anfrage stattfindet. Wir löschen die in diesem Zusammenhang entstandenen Daten sobald die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder schränken die Verarbeitung ein, wenn gesetzliche Aufbewahrungsfristen anwendbar sind.

 

4.4. Technisch notwendige Cookies

Unsere Website setzt Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die im Webbrowser auf dem Endgerät eines Seitenbesuchers gespeichert werden. Cookies helfen dabei, das Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Soweit diese Cookies für den Betrieb unserer Website oder ihre Funktionen erforderlich sind (nachfolgend “Technisch notwendige Cookies”), ist Rechtsgrundlage der damit verbundenen Datenverarbeitung Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Wir haben ein berechtigtes Interesse, Kunden und anderen Seitenbesuchern eine funktionsfähige Website zur Verfügung zu stellen.

 

4.5. Drittanbieter

4.5.1. Google Tag Manager

Wir verwenden den Google Tag Manager für die Analyse und Werbung. Der Anbieter ist Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland. Der Anbieter verarbeitet Nutzungsdaten (zB Webseitenbesuche, Interesse an Inhalten, Zugangszeitpunkt) in den USA.


Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 para. 1 s. 1 lit. a DSGVO. Grundlage ist die Einwilligung. Betroffene können ihre Einwilligung jederzeit widerrufen, indem sie uns kontaktieren, zum Beispiel unter Verwendung unserer Kontaktdaten in unserer Datenschutzerklärung. Der Widerruf hat keinen Einfluss auf die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung bis zum Widerruf.


Rechtsgrundlage der Übermittlung in ein Land außerhalb des EWR sind Standardvertragsklauseln. Die Sicherheit der in das Drittland (also einem Land außerhalb des EWR) übermittelten Daten ist durch gemäß dem Prüfverfahren nach Art. 93 Abs. 2 DSGVO erlassene Standarddatenschutzklauseln gewährleistet (Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO), die wir mit dem Anbieter vereinbart haben.


Wir löschen die Daten, wenn der Zweck, für den sie erhoben wurden, nicht mehr gilt. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzrichtlinie des Anbieters. 

 

4.5.2. HubSpot

Wir nutzen die HubSpot-Technologie als zentrale Datenbank für die Verwaltung unserer Kunden. Dazu gehören Vertrags- und Rechnungsdaten sowie die Kommunikation mit dem Kunden (z.B. über die Chat-Funktion und per E-Mail).

Ferner gehört dazu das Registrierungsformular, wenn Sie ein Konto auf unserer Website erstellen. HubSpot ergänzt die Kerndaten unserer Kunden automatisch mit Informationen über die Nutzungshistorie unserer digitalen Angebote. Auf diese Weise können wir die Nutzung unserer Dienste und eventuell auftretende Probleme leichter einzelnen Kunden zuordnen und unseren Kunden passende Angebote für die weitere Nutzung unserer Dienste unterbreiten.
HubSpot ist ein Software-Unternehmen aus den USA mit einer Zweigstelle in Irland.

Kontakt:
HubSpot, 2nd Floor 30 North Wall Quay, Dublin 1, Ireland
Telephone: +353 1 5187500.


Die Erfassung des Nutzungsverhaltens erfolgt über Cookies. HubSpot greift zu diesem Zweck auf eigene Cookies zu und kombiniert diese Daten mit anderen Daten, die wir über andere Analysedienste erhoben haben, um ein möglichst vollständiges Kundenprofil erstellen zu können.
Die HubSpot Cookies sind: _hs_opt_out (Cookie Consent), _hssc, _hssrc, _hstc, _HubSpotutk
Für eine stabile Bereitstellung der HubSpot Internetseiten verwendet HubSpot das content delivery Netwerk Cloudflare, das folgende Cookies setzt: _cfduid, _cfruid
Weitere Informationen zur Datenschutzerklärung finden Sie hier.
Weitere Informationen zu HubSpot in Bezug auf EU-Datenschutzvorschriften können hier abgerufen werden.
Weitere Informationen über HubSpots Cookies sind hier und hier abrufbar.

Als Teil der Optimierung unserer Marketingaktivitäten, kann HubSpot folgende Daten sammeln und verarbeiten:

  • Geografische Position
  • Browser Typ
  • Navigationshinweise
  • Referenz URL
  • Leistungsdaten
  • Information darüber, wie oft die Anwendung verwendet wird
  • Mobile Apps Daten
  • Anmeldedaten für den HubSpot-Abonnementdienst
  • Dateien, die auf der Seite angezeigt werden
  • Domain-Namen
  • Aufgerufene Seiten
  • Aggregierte Nutzung
  • Version des Betriebssystems
  • Internetdienstanbieter
  • IP-Adresse
  • Gerätekennung
  • Dauer des Besuchs
  • Woher die Anwendung heruntergeladen wurde
  • Betriebssystem
  • Ereignisse, die innerhalb der Anwendung auftreten
  • Zugriffszeiten
  • Clickstream-Daten
  • Gerätemodell und -version

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs.. 1 S. 1 lit. b GDPR für vertragliche Schritte und Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a GDPR für die Verwendung von Cookies (weitere Informationen zu Cookies finden Sie in der Cookie Policy).

Rechtsgrundlage der Übermittlung in ein Land außerhalb des EWR sind Standardvertragsklauseln. Die Sicherheit der in das Drittland (also einem Land außerhalb des EWR) übermittelten Daten ist durch gemäß dem Prüfverfahren nach Art. 93 Abs. 2 DSGVO erlassene Standarddatenschutzklauseln gewährleistet (Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO), die wir mit dem Anbieter vereinbart haben.

Die Daten werden so lange gespeichert, wie es für den Zweck des Prozesses erforderlich ist. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Zwecke der Verarbeitung nicht mehr benötigt werden.

 

4.5.3. Google Analytics

Zur Analyse verwenden wir Google Analytics. Der Anbieter ist Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Dublin, Ireland. Der Abieter verarbeitet Nutzungsdaten (zB besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeitpunkt) und meta/Kommunikationsdaten (zB Geräteinformationen, IP- Addressen) in den USA.

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 para. 1 s. 1 lit. a DSGVO. Grundlage ist die Einwilligung. Betroffene können ihre Einwilligung jederzeit in den Cookie-Einstellungen widerrufen. Der Widerruf hat keinen Einfluss auf die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung bis zum Widerruf.

Rechtsgrundlage der Übermittlung in ein Land außerhalb des EWR sind Standardvertragsklauseln. Die Sicherheit der in das Drittland (also einem Land außerhalb des EWR) übermittelten Daten ist durch gemäß dem Prüfverfahren nach Art. 93 Abs. 2 DSGVO erlassene Standarddatenschutzklauseln gewährleistet (Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO), die wir mit dem Anbieter vereinbart haben.

Die Daten werden gelöscht, wenn der Zweck, für den sie erhoben wurden, nicht mehr besteht und keine Verpflichtung zur Aufbewahrung besteht. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzbestimmungen des Anbieters.

 

4.5.4. LinkedIn Analytics

Unsere Internet-Seiten setzen Cookies von LinkedIn. Hierdurch stellen wir LinkedIn Daten über Ihre Nutzung unserer Seite zur Verfügung. Auf diese Weise ermöglichen wir LinkedIn, Werbung für uns innerhalb von LinkedIn zielgruppenspezifischer bereitzustellen.
Die Namen der LinkedIn-Cookies lauten: UserMatchHistory, bcookie, bscookie, lang, lidc, lissc


Diese Daten sind:
  • IP-Adresse, über die das Gerät online geht;
  • Standort oder Land, der/das mit der IP-Adresse und dem Internetdienstanbieter für den Internetzugang verknüpft ist;
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs;
  • Objekte auf unserer Website, die im Browser aufgerufen (angeklickt) werden;
  • Typ und Version des Internet-Browsers;
  • Typ und Version des Betriebssystems;
  • Websites, von denen aus der Nutzer auf unsere Website zugegriffen hat;
  • Websites, die der Nutzer von unserer Website aus aufruft;
  • die im Cookie gespeicherte LinkedIn-ID.

Die Weitergabe der Daten an LinkedIn dient dazu, möglichst zielgruppenspezifische Anzeigen auf LinkedIn schalten zu können. Rechtsgrundlage ist Ihre Einwilligung, die Sie über unseren Cookie-Manager erteilt haben (Art. 6 (1) a DSGVO). Betroffene können ihre Einwilligung jederzeit in den Cookie-Einstellungen widerrufen. Der Widerruf hat keinen Einfluss auf die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung bis zum Widerruf.

Die Speicherdauer liegt in der Verantwortung von LinkedIn. Es ist nicht notwendig, dass wir Ihre Daten löschen, da wir durch die Verwendung von LinkedIn-Cookies keine Daten von Ihnen erheben.

 

4.5.5. LinkedIn Insight Tag

Wir verwenden LinkedIn Insight Tag für das Conversion-Tracking. Der Anbieter ist LinkedIn Ireland Unlimited Company, Wilton Place, Dublin 2, Irland. Der Anbieter verarbeitet Nutzungsdaten (z. B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten) und Meta-/Kommunikationsdaten (z. B. Geräteinformationen, IP-Adressen) in der EU. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs.. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Die Verarbeitung erfolgt auf Grundlage einer Einwilligung. Betroffene Personen können ihre Einwilligung jederzeit in den Cookie-Einstellungen widerrufen. Durch den Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung bis zum Widerruf nicht berührt.

Die Daten werden gelöscht, wenn der Zweck, für den sie erhoben wurden, entfällt und keine Verpflichtung zur Aufbewahrung besteht. Weitere Informationen sind in den Datenschutzbestimmungen des Anbieters zu finden.

 

4.5.6. Facebook Pixel

Wir nutzen Facebook Pixel Zur Analyse. Der Anbieter ist Meta Platforms Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Ireland. Der Anbieter verarbeitet Nutzungsdaten (zB Websitebesuche, Interesse an Inhalten, Zugriffszeitpunkt) in den USA.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs.. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Die Verarbeitung erfolgt auf Grundlage einer Einwilligung. Betroffene Personen können ihre Einwilligung jederzeit in den Cookie-Einstellungen widerrufen. Durch den Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung bis zum Widerruf nicht berührt.

Rechtsgrundlage der Übermittlung in ein Land außerhalb des EWR sind Standardvertragsklauseln. Die Sicherheit der in das Drittland (also einem Land außerhalb des EWR) übermittelten Daten ist durch gemäß dem Prüfverfahren nach Art. 93 Abs. 2 DSGVO erlassene Standarddatenschutzklauseln gewährleistet (Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO), die wir mit dem Anbieter vereinbart haben.

Die Daten werden gelöscht, wenn der Zweck, für den sie erhoben wurden, entfällt und keine Verpflichtung zur Aufbewahrung besteht. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzbestimmungen des Anbieters.

 

4.5.7. Google Ads

Wir nutzen die Conversion-Funktion von Google Ads. Diese Funktion hilft uns zu ermitteln, wie erfolgreich die einzelnen Werbemaßnahmen sind. Die Werbemittel werden von Google über sogenannte "AdServer" ausgeliefert. Zu diesem Zweck setzen wir Ad-Server-Cookies ein, über die bestimmte Parameter zur Erfolgsmessung, wie z.B. die Einblendung von Anzeigen oder Klicks durch Nutzer, gemessen werden können.

Wir nutzen auf unserer Website die Remarketing-Funktion von Google Ads. Diese Funktion dient dazu, den Besuchern der Website im Rahmen des Google-Werbenetzwerks auf ihre Interessen zugeschnittene Werbung zu präsentieren. Der Browser der Website-Besucher speichert Cookies. Auf diesen Seiten kann dem Nutzer dann Werbung angezeigt werden, die sich auf Inhalte bezieht, die der Besucher zuvor auf Websites aufgerufen hat, die die Remarketing-Funktion von Google nutzen. Weitere Informationen über Google Remarketing und die Datenschutzbestimmungen von Google finden Sie hier und hier.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs.. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Die Verarbeitung erfolgt auf Grundlage einer Einwilligung. Betroffene Personen können ihre Einwilligung jederzeit in den Cookie-Einstellungen widerrufen. Durch den Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung bis zum Widerruf nicht berührt.

Rechtsgrundlage der Übermittlung in ein Land außerhalb des EWR sind Standardvertragsklauseln. Die Sicherheit der in das Drittland (also einem Land außerhalb des EWR) übermittelten Daten ist durch gemäß dem Prüfverfahren nach Art. 93 Abs. 2 DSGVO erlassene Standarddatenschutzklauseln gewährleistet (Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO), die wir mit dem Anbieter vereinbart haben.

 

4.5.8. Google Analytics Advertising Feature

Wir nutzen die erweiterte Funktion von Google Analytics (Google Analytics-Werbefunktionen). Dazu gehören Google Display Network Impression Reporting, Google Analytics Demographics and Interest Reporting, Integrierte Services, die die Erfassung von Daten durch Google Analytics zu Werbezwecken erfordern, einschließlich der Erfassung von Daten über Werbe-Cookies und Kennungen. Dazu verwenden wir das Google Analytics-Cookie und Google-Werbe-Cookies und -Kennungen gemeinsam, um unsere Website zu optimieren.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs.. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Die Verarbeitung erfolgt auf Grundlage einer Einwilligung. Betroffene Personen können ihre Einwilligung jederzeit in den Cookie-Einstellungen widerrufen. Durch den Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung bis zum Widerruf nicht berührt.

Rechtsgrundlage der Übermittlung in ein Land außerhalb des EWR sind Standardvertragsklauseln. Die Sicherheit der in das Drittland (also einem Land außerhalb des EWR) übermittelten Daten ist durch gemäß dem Prüfverfahren nach Art. 93 Abs. 2 DSGVO erlassene Standarddatenschutzklauseln gewährleistet (Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO), die wir mit dem Anbieter vereinbart haben.

 

4.5.9. Google Campaign Manager

Wir nutzen den Campaign Manager-Dienst von Google. Dieser Dienst verwendet Cookies, um Anzeigen zu schalten, die für Website-Besucher und Kunden relevant sind, um Berichte über die Kampagnenleistung zu verbessern oder um zu verhindern, dass ein Kunde dieselben Anzeigen mehr als einmal sieht. Google verwendet eine Cookie-ID, um zu verfolgen, welche Anzeigen in welchem Browser angezeigt werden, und um zu verhindern, dass sie mehr als einmal angezeigt werden. Darüber hinaus kann Campaign Manager Cookie-IDs verwenden, um so genannte Conversions im Zusammenhang mit Anzeigenanfragen zu erfassen.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs.. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Die Verarbeitung erfolgt auf Grundlage einer Einwilligung. Betroffene Personen können ihre Einwilligung jederzeit in den Cookie-Einstellungen widerrufen. Durch den Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung bis zum Widerruf nicht berührt.

Rechtsgrundlage der Übermittlung in ein Land außerhalb des EWR sind Standardvertragsklauseln. Die Sicherheit der in das Drittland (also einem Land außerhalb des EWR) übermittelten Daten ist durch gemäß dem Prüfverfahren nach Art. 93 Abs. 2 DSGVO erlassene Standarddatenschutzklauseln gewährleistet (Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO), die wir mit dem Anbieter vereinbart haben.

 

4.5.10. Facebook Custom Audiences, Google Customer Match

Wir nutzen den Custom Audiences Service von Meta Platforms, Inc. für nutzungsbasierte Online-Werbung. (1601 S. California Avenue, Palo Alto, CA 94304, USA) sowie Google Customer Match (ein Dienst der Google Ireland Limited, Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, Ireland, einer Tochtergesellschaft der Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA, USA). Zu diesem Zweck definieren wir im Facebook-Werbeanzeigenmanager oder bei Google anhand bestimmter Merkmale Zielgruppen von Nutzern, denen anschließend Werbeanzeigen innerhalb des Facebook/Google-Netzwerks angezeigt werden. Die Auswahl der Nutzer erfolgt durch Facebook/Google auf der Grundlage der von ihnen angegebenen Profilinformationen und anderer Daten, die durch ihre Nutzung von Facebook/Google zur Verfügung gestellt werden. Klickt ein Nutzer auf eine Werbeanzeige und gelangt anschließend auf unsere Website, erhält Facebook/Google über das auf unserer Website integrierte Facebook/Google-Pixel die Information, dass der Nutzer auf das Werbebanner geklickt hat. In der Regel wird aus Ihren Nutzungsdaten eine nicht umkehrbare und nicht personenbezogene Prüfsumme (Hashwert) gebildet, die zu Analyse- und Marketingzwecken an Facebook/Google übermittelt wird. Dabei wird ein Facebook/Google-Cookie gesetzt. Dieser sammelt Informationen über Ihre Aktivitäten auf unserer Website (z.B. Surfverhalten, besuchte Unterseiten, etc.). Außerdem wird Ihre IP-Adresse gespeichert und für die geografische Aussteuerung von Werbung verwendet. Facebook Custom Audiences/Google Customer Match über die Kundenliste wird von uns nicht genutzt, ebenso wenig wie die Funktion "Extended Matching".

Die Daten werden spätestens nach 720 Tagen gelöscht.

Rechtsgrundlage der Übermittlung in ein Land außerhalb des EWR sind Standardvertragsklauseln. Die Sicherheit der in das Drittland (also einem Land außerhalb des EWR) übermittelten Daten ist durch gemäß dem Prüfverfahren nach Art. 93 Abs. 2 DSGVO erlassene Standarddatenschutzklauseln gewährleistet (Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO), die wir mit dem Anbieter vereinbart haben.

Die Datenschutzerklärung von Facebook befindet sich hier und die Datenschutzerklärung von Google hier.

Sie können dem Sammeln von Daten durch Facebook Pixel unter folgendem Link entgegentreten.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs.. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Die Verarbeitung erfolgt auf Grundlage einer Einwilligung. Betroffene Personen können ihre Einwilligung jederzeit in den Cookie-Einstellungen widerrufen.

Durch den Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung bis zum Widerruf nicht berührt.

 

4.5.11. Hotjar

Zur Analyse verwenden wir Hotjar. Der Anbieter ist Hotjar Ltd., Dragonara Business Centre, 5th Floor, Dragonara Road, Paceville St Julian's, STJ 3141, Malta. Der Anbieter verarbeitet Nutzungsdaten (zB besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeitpunkt) und Meta/Kommunikationsdaten (zB Geräteinformation und IP-Adresse) in der EU.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs.. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Die Verarbeitung erfolgt auf Grundlage einer Einwilligung. Betroffene Personen können ihre Einwilligung jederzeit in den Cookie-Einstellungen widerrufen. Durch den Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung bis zum Widerruf nicht berührt.

Die Daten werden gelöscht, wenn der Zweck, für den sie erhoben wurden, nicht mehr besteht und keine Verpflichtung zur Aufbewahrung besteht. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzbestimmungen des Anbieters.

 

4.5.12. Cookie Verwaltung

Beschreibung: Für alle Cookies, die eine Zustimmung erfordern, bitten wir den Besucher unserer Website um seine Zustimmung, bevor wir sie im Browser-Cache des Besuchers speichern. Die Entscheidungen werden wiederum in einem Cookie auf dem Gerät des Website-Besuchers gespeichert, so dass wir bei einem erneuten Besuch unserer Website nicht erneut nach der Zustimmung fragen müssen. Der Website-Besucher kann die Entscheidung jederzeit revidieren, indem er das entsprechende Cookie über die Einstellungen des Browsers von seinem Gerät löscht.

Für unsere HubSpot Seiten, nennt sich der Cookie: _hs_opt_out.

Zweck ist das rechtskonforme Einwilligungsmanagement für Cookies. Rechtsgrundlage ist ein berechtigtes Interesse nach Art. 6 (1) f DSGVO, da die Speicherung der Cookie-Entscheidung die Rechte der Besucher nur geringfügig einschränkt und gleichzeitig die Nutzung der Seiten bei wiederholten Besuchen vereinfacht.

Dauer der Speicherung: Bis zum Löschen des entsprechenden Cookies aus dem Browser-Cache oder bis zum Erreichen des Verfallsdatums des Cookies.

5. Änderungen dieser Datenschutzerklärung

Wir behalten uns das Recht vor, diese Datenschutzerklärung mit Wirkung für die Zukunft zu ändern. Eine aktuelle Version ist jeweils hier verfügbar.

6. Fragen und Kommentare

Für Fragen oder Kommentare bezüglich dieser Datenschutzerklärung stehen wir gern unter den oben angegebenen Kontaktdaten zur Verfügung.