2023 in Zahlen: Umfrage zeigt, wie die Deutschen das Jahr erlebten

Pressemitteilung · 06.12.2023 · 5min Lesezeit

2023 in Zahlen: Umfrage zeigt, wie die Deutschen das Jahr erlebten

Hamburg, 6. Dezember 2023 – 2023 war ein ereignisreiches wie turbulentes Jahr und wird wohl trotz des hohen Schneefalls an vielen Orten als weltweit heißestes Jahr in die Geschichte eingehen. Aber auch auf politischer, gesellschaftlicher und kultureller Ebene passierte in diesem Jahr einiges. Wie blicken die Deutschen auf das Jahr zurück? Wer ist nach der Corona-Pandemie wieder voll im Reise- und Kulturfieber? Und wie steht es um Neujahrsvorsätze, Konzerte und Filme? Das und vieles mehr fand Appinio in einer repräsentativen Befragung mit 1.000 Deutschen (quotiert nach Alter und Geschlecht) heraus.

  • Neujahrsvorsätze: Ein Viertel der Deutschen hält bis heute an Vorsätzen fest – Großteil gab sie spätestens nach sechs Monaten auf.
  • Große Veränderungen: Jeder Fünfte wechselte in diesem Jahr den Job. Ähnlich viele sind in diesem Jahr umgezogen. Jeder Zehnte fand 2023 Glück in einer neuen Beziehung.
  • Reiselust reloaded: Nach drei reisearmen Pandemiejahren zieht es mehr als die Hälfte der Deutschen wieder für den Urlaub ins Ausland. Vor allem die Gen Z entdeckt dieses Jahr neue Länder.

 

2023 – ein Jahr voller Neuheiten

Jedes Jahr kommen sie wieder: Die Neujahrsvorsätze. Jeder zweite Deutsche setzte sich auch 2023 ambitionierte Ziele. Doch nur ein Viertel davon (23 Prozent) hält sie bis heute ein. Der Großteil gab nach weniger als einem Monat (27 Prozent) oder einem halben Jahr (28 Prozent) auf. Jeder Sechste (16 Prozent) hielt sie nicht mal eine Woche ein.

 

Parallel dazu erlebten viele Deutsche grundlegende Veränderungen im Jahr 2023: Ein Viertel der Männer (25 Prozent) und jede fünfte Frau (21 Prozent) starteten 2023 in einen neuen Job. Jeder Vierte zog 2023 um, davon jeder Fünfte innerhalb der Stadt oder Deutschlands (21 Prozent), einige (3 Prozent) wagten sogar den Sprung ins Ausland. Im Bereich Liebe fand jeder Zehnte (9 Prozent) neues Glück in einer neuen Beziehung, während 5 Prozent sich von einer Beziehung trennten. Für das kommende Jahr wollen die Deutschen am wenigsten ihre Familie missen, gefolgt von Urlaub und Gesundheit.

 

Gen Z packt die Reiselust

 

Über die Hälfte der Deutschen (57 Prozent) hat 2023 mindestens einmal im Ausland Urlaub gemacht. Vor allem jüngere Altersgruppen: Während zwei Drittel der 16- bis 24-Jährigen (66 Prozent) ihren Urlaub in einem anderen Land verbrachten, waren es unter den 55- bis 65-Jährigen nur jeder Zweite (48 Prozent). Das Entdecken neuer Länder stand dabei vor allem bei den Jüngeren hoch im Kurs: Sieben von zehn der 16- bis 24-Jährigen (70 Prozent), die 2023 ins Ausland reisten, bereisten ein für sie unbekanntes Land – bei den 55- bis 65-Jährigen war es gerade einmal 36 Prozent. Die beliebtesten Neu-Reiseziele waren Spanien und Italien (je 8 Prozent), Griechenland und Frankreich (je 5 Prozent) sowie Norwegen und die USA (je 3 Prozent).

Kulturelle Highlights: Barbie, Taylor Swift und Harry Potter

 

Kulturell waren die Deutschen auch 2023 aktiv – je nach Medium mehr oder weniger. Während jeder Zweite kein einziges Buch in 2023 zu Ende gelesen hat (47 Prozent), verschlang jeder Dritte mehrere literarische Meisterwerke (33 Prozent). Das beliebteste Buch 2023? Harry Potter. Dafür war jeder Zweite (53 Prozent) in diesem Jahr im Kino. Der Barbie-Film war für die Deutschen der mit Abstand beliebteste Kinofilm in diesem Jahr, gefolgt von Oppenheimer und Avatar. Gleichzeitig besuchte ein Drittel der Deutschen (33 Prozent) mindestens ein Konzert. 2023 war das Jahr der großen Konzerte: Beyoncé, Taylor Swift oder The Weeknd. 14 Prozent der Deutschen ergatterten 2023 ein Ticket für ein großes Konzert, 8 Prozent gleich mehrere.

Die wichtigsten Links

  • Die Pressemitteilung im PDF Format: Zum Download 
  • Hier geht es zum vollständigen Hype Train Report.
  • Zu den Studienergebnissen im Appinio Dashboard geht es hier.

 

 

Über Appinio

Appinio ist eine globale Marktforschungsplattform, die für innovative und unkomplizierte Marktforschung steht. Die Plattform ermöglicht es, schnell und effizient spezifische Zielgruppen zu befragen und repräsentative Ergebnisse in Echtzeit zu erhalten. Dabei liefert Appinio täglich Millionen Meinungen aus 90+ Märkten für über 2.000 Auftraggebende, darunter Unternehmen aus den Bereichen Konsumgüter, Mobilität, Technologie sowie alle führenden Agenturen und Unternehmensberatungen. Das Unternehmen wurde 2014 von Jonathan Kurfess (Chairman), Max Honig (CEO) und Kai Granaß (CTO) gegründet und hat seinen Hauptsitz in Hamburg. Mehr Informationen unter: www.appinio.com

Direkt ins Postfach! 📫

Jetzt anmelden und regelmäßig Updates zu den neuesten Reports und/oder Produktneuheiten erhalten.

You can call this via showToast(message, { variant: 'normal' | 'error' }) function