2023 in Zahlen: So war das Jahr der Deutschen

Appinio Research · 14.12.2023 · 11min Lesezeit

2023 in Zahlen: So war das Jahr der Deutschen

Ein weiteres Jahr neigt sich dem Ende zu. Für die meisten Menschen ist es eine Zeit, zu der sie oftmals emotional auf ihre Erfolge, Herausforderungen, Abenteuer und Veränderungen der letzten 12 Monate zurückschauen. Wir haben diese Zeit zum Anlass genommen, das Konzept des Jahresrückblicks in unserem Dezember Hype Train zu skalieren – und zwar mit einer 2023 Rundum-Abrechnung aus der Perspektive der deutschen Bevölkerung! Was sind die beliebtesten Neujahrsvorsätze und wie lange halten die meisten sie wirklich durch? Wer ist nach der Corona-Pandemie wieder voll im Reise- und Kulturfieber? Und: Was waren die größten Hypes von 2023. Das und vieles mehr haben wir in der national repräsentativen Umfrage mit 1.000 Deutschen (quotiert nach Alter und Geschlecht) in Erfahrung gebracht und hier für euch zusammengefasst!

 

Du willst mehr als nur die Key Insights? Dann geht’s hier zu den gesamten Studienergebnissen. 

 

Die Deutschen und ihre Neujahrsvorsätze

Jedes Jahr kommen sie wieder: die Neujahrsvorsätze. Jeder zweite Deutsche (51 Prozent) setzte sich auch für 2023 ambitionierte Ziele, womit sie im internationalen Vergleich im Mittelfeld liegen. Doch nur ein Viertel der Deutschen (23 Prozent) hielten diese auch bis November ein. Hierbei hatten die Männer mit 26 Prozent signifikant mehr Durchhaltevermögen als die Frauen mit 20 Prozent. Der Großteil aller Deutschen gab jedoch nach weniger als einem Monat (27 Prozent) oder einem halben Jahr (28 Prozent) auf. Im Durchschnitt hielt jeder Sechste (16 Prozent) sie nicht mal eine Woche ein.

 

Im internationalen Vergleich liegt Deutschland in Bezug auf seine Neujahrsvorsätze im guten Mittelfeld.“


(1) Spanien (78 %)

(2) Frankreich (63 %)

(3) Deutschland (51 %)

(4) US (41 %)

(5) UK (39 %)

 

Ein Jahr voller Veränderungen

Zudem war 2023 bei den Deutschen von vielen Veränderungen geprägt. Jeder vierte Mann (25 Prozent) und jede fünfte Frau (21 Prozent) wagten einen Neuanfang im Job. 

 

Im Thema Liebe hatte im Durchschnitt jeder Zehnte (9 Prozent) 2023 die rosarote Brille in einer neuen Beziehung auf. Besonders erfolgreich beim Liebesglück war vor allem die Altersgruppe der 16- bis 24- Jährigen mit 20 Prozent. Doch war bei ihnen auch die Trennungsrate mit 11 Prozent am höchsten, bei einem Durchschnitt von 5 Prozent.

 

Unsere Februar 2023 Hype Train hat sich übrigens rund um das Thema Dating & Relationships gedreht – falls du also Interesse an noch tiefgründigeren Informationen hast, schau doch mal in den dazugehörigen Blogbeitrag rein. Oder lad dir für noch mehr Insights direkt den vollständigen Report runter.

 

1710_HT10_Key-Insight_DE_03

 

Auch beim Thema Umzug waren die Deutschen 2023 sehr umtriebig. Im Durchschnitt zog jeder Vierte (23 Prozent) um, wobei hierbei die Diskrepanzen zwischen der Altersgruppen besonders signifikant waren. Die 16- bis 24-Jährigen zogen mit 61 Prozent am meisten um, und die 55- bis 64-Jährigen mit 87 Prozent am wenigsten. Von allen, die ein neues Zuhause fanden, zog jeder Fünfte innerhalb der Stadt oder Deutschlands um (21 Prozent), und einige (3 Prozent) wagten sogar den Sprung ins Ausland. 

Gen Z packt die Reiselust

Über die Hälfte der Deutschen (57 Prozent) haben 2023 mindestens einmal im Ausland Urlaub gemacht. Hiermit liegt Deutschland im internationalen Vergleich ganz vorne. Vor allem die jüngeren Generationen liebten die Auslandsreisen: Während 66 Prozent der 16- bis 24-Jährigen ihren Urlaub in einem anderen Land verbrachten, waren es unter den 55- bis 65-Jährigen nur 48 Prozent. Das Entdecken neuer Länder stand ebenfalls gerade bei den Jüngeren hoch im Kurs: Sieben von zehn der 16- bis 24-Jährigen (70 Prozent), die 2023 ins Ausland reisten, bereisten ein für sie unbekanntes Land, und bei den 55- bis 65-Jährigen waren es gerade einmal vier von zehn (36 Prozent).

 

Im Durchschnitt waren die beliebtesten Neu-Reiseziele Spanien und Italien (je 8 Prozent), Griechenland und Frankreich (je 5 Prozent) sowie Norwegen und die USA (je 3 Prozent).

 

Im internationalen Vergleich haben die Deutschen die größte Auslandsreise Lust von allen.

  1. Deutschland (57 %)
  2. UK (54 %) 
  3. Frankreich (42 %)
  4. Spanien (40 %)
  5. US (20 %)

Noch tiefgründigere Insights in das Reiseverhalten der Deutschen kannst du in unserem Travel Report 2023 finden. Hier auch im dazugehörigen Blogbeitrag zusammengefasst.

 

Kulturell aktiv in 2023

Kulturell waren die Deutschen auch 2023 aktiv – je nach Medium mehr oder weniger. Die Hälfte der Befragten (47 Prozent) haben in diesem Jahr kein einziges Buch zu Ende gelesen. Hierbei zeigte sich eine Diskrepanz zwischen den Geschlechtern, mit 42 Prozent bei Frauen, und 52 Prozent bei Männern. In den Altersgruppen zeigte sich, dass 55- bis 65- Jährige mit 40 Prozent am meisten gelesen haben – mehr als jede Dritte (36 Prozent) dieser Altersgruppe hat 2023 sogar mehrere Bücher gelesen. Von allen, die ein Buch zu Ende gelesen haben, schaffte jeder Fünfte (21 Prozent) ein Buch, während jeder Dritte (33 Prozent) gleich mehrere literarische Meisterwerke verschlang. Das beliebteste Buch war in 2023 Harry Potter. 

 

Die Euphorie für Kino war jedoch größer! Jeder Zweite Befragte (53 Prozent) war dieses Jahr im Kino. Hierbei war der Barbie-Film mit 20 Prozent mit Abstand der beliebteste Kinofilm unter den Deutschen, gefolgt von Oppenheimer (9 Prozent) und Avatar (7 Prozent). Hierbei sprach der Barbie-Film besonders das weibliche Geschlecht an, mit einer Quote von 30 Prozent bei Frauen und nur 9 Prozent bei Männern. Zudem zeigte die Altersgruppe der 16- bis 24- Jährigen mit 29 Prozent am meisten Interesse, während der Film 55- bis 65- Jährige am wenigsten ansprach.

 

Im Juli haben wir übrigens auch eine separate Studie zu dem gehypten Film durchgeführt – lese bei Interesse also doch mal in den Blogbeitrag zum Barbie-Film rein, es lohnt sich!

 

1212_HT12_Key-Insight_DE_05

Konzerte waren ebenfalls 2023 hoch im Kurs. Im Speziellen besuchte ein Drittel der Deutschen (33 Prozent) mindestens ein oder sogar mehrere Konzerte. Auch hier zeigten die 16 bis 24 Jährigen mit 44 Prozent den meisten Aktionismus. Zudem war die Intention bei sogar 21 Prozent aller Deutschen da, Tickets für eines oder mehrere der großen Konzerte von Beyoncé, Taylor Swift oder The Weeknd zu ergattern.

 

Ein herausforderndes Jahr

Die Frage, wie die Befragten 2023 in einem Wort beschreiben würden, machte deutlich: Es war ein emotional durchwachsenes Jahr. Denn waren die zwei häufigsten Antworten  “gut” und "anstrengend" mit jeweils 5 Prozent, gefolgt von “durchwachsen” mit 4 Prozent.

 

Bei der offenen Frage, was die eine Sache ist, die die Befragten in 2024 nicht missen wollen, nannten 15 Prozent ihre Familie und zeigten somit die Wertschätzung für ihre Liebsten in diesem Jahr. Urlaub ist den Deutschen mit 8 Prozent ebenfalls wichtig, genau wie Gesundheit mit 5 Prozent.

Gehypt

Auch wollten wir wissen, was wurde 2023 besonders gehypt? Die Top-Trends in Bezug auf den Bekanntheitsgrad und Neugierde-Score waren: Digitalkameras, Faltbare Smartphones, das iPhone 15, ChatGPT und PS5 2023. Was genau hinter diesen Trends steckt, erklären wir euch im Folgenden gerne mehr im Detail. 

 

  • Digitalkameras sind innovative Geräte, die hochwertige digitale Fotos und Videos aufnehmen können. Sie bieten Vorteile wie sofortige Vorschau, einfache Bildbearbeitung und die Möglichkeit, tausende Bilder auf einer Speicherkarte zu speichern.
  • Faltbare Smartphones sind innovative Mobilgeräte, die flexible Displays verwenden und es Benutzern ermöglichen, ein großes Display in einem kompakten Formfaktor zu genießen. Sie bieten vielseitige Anwendungsmöglichkeiten wie Multitasking, größere Bildschirmfläche und ein modernes, futuristisches Design.
  • Das iPhone 15 ist das neueste Modell der erfolgreichen Smartphone-Reihe von Apple und beinhaltet fortschrittliche Technologien, verbesserte Leistung und Sicherheitsfunktionen für ein noch besseres und fortschrittlicheres Smartphone-Erlebnis.
  • ChatGPT ist ein fortschrittliches Sprachmodell, das auf Künstlicher Intelligenz (KI) basiert. Es wurde entwickelt, um natürliche und menschenähnliche Konversationen mit Benutzern zu führen. ChatGPT kann komplexe Aufgaben wie Informationssuche, Anwendungsentwicklung und Kundenservice übernehmen.
  • Die PS5 2023 ist die neueste Version der beliebten Spielkonsole PlayStation 5 mit fortschrittlicher Hardware, verbesserten Funktionen und einer erweiterten Spielbibliothek für ein beeindruckendes Spielerlebnis.

 

 

Du möchtest noch mehr wissen? Dann schau dir jetzt den gesamten Hype Train Report an:

 

Ein Résumé am Ende des Blogposts zum Ende des Jahres

Der Jahresrückblick zeigt, dass 2023 für viele Deutsche ein sehr ereignisreiches Jahr war, definiert von Veränderungen und Ambitionen – auch wenn diese nicht immer eingehalten wurden. Zudem war das Jahr 2023 geprägt von beruflichen Neuanfängen, Umzügen und frischen Beziehungen, besonders bei der jüngeren Generation. Die Reiselust war ebenfalls da, genau wie die Euphorie für Konzerte und Kinobesuche, besonders für den Barbie-Film. Auch wenn die Wahrnehmungen von 2023 gemischt ausgefallen sind, sind die Deutschen im internationalen Vergleich relativ zufrieden – und wir sind gespannt, was das neue so Jahr bringt! Aber eins hat die Studie bereits vorhergesagt: Familie wird eine wichtige Rolle spielen.

 

Die Ergebnisse haben das Interesse an ähnlich spannenden Insights für euer Unternehmen geweckt? Dann hier anmelden! 

 

 
 

Direkt ins Postfach! 📫

Jetzt anmelden und regelmäßig Updates zu den neuesten Reports und/oder Produktneuheiten erhalten.

You can call this via showToast(message, { variant: 'normal' | 'error' }) function