Auf die Koffer - fertig - URLAUB! Der Travel Report 2023

Appinio Research · 07.03.2023 · 10min Lesezeit

Aussicht aus einem Flugzeug

 

 

Urlaub - ein Wort, das bei vielen Menschen Gl√ľcksgef√ľhle hervorruft. Endlich dem Alltag entfliehen und einfach mal abschalten. Aber wie verbringen die Deutschen eigentlich ihre freie Zeit am liebsten? F√ľr unseren Travel Report 2023 haben wir uns genau dieser Frage gewidmet und spannende Daten zum Reiseverhalten der Deutschen gesammelt. Ob mit Familie oder als Single, im Schnee oder am Strand - wir haben untersucht, wie sie ihre Reisen gestalten und welche neuen Kulturen sie erforschen. In unserem Report beleuchten wir, wie die Deutschen ihren Urlaub planen und wer von ihnen die Flexibilit√§t besitzt, um eine Workation in Betracht zu ziehen und woher sie ihre Inspiration f√ľr zuk√ľnftige Reisen beziehen.

 

Im folgenden werfen wir einen Blick auf das Reiseverhalten der Deutschen und finden heraus, was sie am meisten begeistert! Um noch tiefer in die Zahlen einzutauchen, hier entlang:

 

Urlaubsreisen ins Paradies

Ganz oben auf der Beliebtheitsskala stehen Reiseziele ans Meer. Ganze 67 Prozent der Deutschen zieht es ans Wasser, um Sonne, Strand und Meer zu genie√üen. In Sachen St√§dtereisen ist die Gen Z ganz weit vorne im Vergleich zu anderen Altersgruppen (25 Prozent der 16- bis 24-J√§hrigen vs. zehn Prozent der 55- bis 65-J√§hrigen). Hier gibt es viel zu entdecken und zu erleben - von Sightseeing √ľber Shopping bis hin zu kulinarischen Highlights.

 

Doch egal ob Stadt oder Meer - die meisten Deutschen verreisen am liebsten mit ihrem Partner oder ihrer Partnerin. Ganze 64 Prozent setzen auf die gemeinsame Auszeit zu zweit. Doch es gibt auch Ausnahmen: Besonders die 55- bis 65-Jährigen zieht es immer öfter alleine in die Ferne. Elf Prozent von ihnen verreisen ohne Begleitung und genießen die Freiheit, ihr Reiseprogramm ganz individuell zu gestalten.

Urlaubsplanung

Reiselust: Zwei bis drei Mal im Jahr Urlaub w√§re f√ľr 45 Prozent der Bev√∂lkerung perfekt!

Die Tourismusanalyse zeigt au√üerdem welche Reiseaktivit√§t die Deutschen haben. Bei der Reisel√§nge sind sich die meisten einig: 57 Prozent der Deutschen verreisen am liebsten f√ľr ein bis zwei Wochen. Singles hingegen nehmen sich oft k√ľrzere Auszeiten. Doch egal wie lange die Reise dauert, eins steht fest: F√ľr eine Reise wird viel Geld ausgegeben. Das zeigen die Ausgaben der Deutschen. M√§nner geben dabei im Schnitt mehr Geld f√ľr ihre Reisen aus als Frauen. Ganze 22 Prozent der M√§nner investieren zwischen 1000 und 2000 Euro pro Person f√ľr unvergessliche Erlebnisse. Frauen hingegen greifen etwas seltener so tief in die Tasche - hier sind es 15 Prozent.

Wie geht es ins Traumland?

Die Ergebnisse zeigen, dass das Auto hierzulande das beliebteste Transportmittel ist, um in den Urlaub zu starten (46 Prozent). Doch egal ob Strandurlaub oder Städtetrip - die meisten Deutschen wählen das Hotel als Übernachtungsort. Ganze 79 Prozent setzen auf diese klassische Unterkunftsmöglichkeit.

Die Deutschen wollen entspannen!

Entspannung ist dabei f√ľr drei von vier Befragte das A und O. Endlich Zeit haben, um den Stress des Alltags hinter sich zu lassen und die Seele baumeln zu lassen. Doch es gibt auch Abenteuerlustige unter uns: Vor allem M√§nner m√∂chten im Urlaub neue Erfahrungen sammeln. 43 Prozent von ihnen wollen etwas Neues ausprobieren. Bei Frauen sind es etwas weniger, hier sind es 34 Prozent.

Inspiration von Reisezielen

Wenn es um Reiseinspiration geht, verlassen sich immer mehr Menschen auf Social Media-Plattformen. Insbesondere die 16- bis 24-J√§hrigen und die 25- bis 34-J√§hrigen suchen Inspiration auf Instagram, TikTok und YouTube. Unsere Statistik hat jedoch gezeigt, dass Freunde und Verwandte immer noch die Reisef√ľhrer der Wahl sind. Laut der Daten vertrauen 41 Prozent der Gen Z auf Empfehlungen von Freunden und Familie. Es ist also immer noch wichtig, das soziale Netzwerk offline aufrechtzuerhalten, um die besten Reisetipps zu erhalten.

Urlaubsw√ľnsche ganz nah: Urlaub in der Heimat ist f√ľr viele eine Option

Immer mehr Deutsche entdecken die Sch√∂nheit ihres eigenen Landes als Urlaubsziel. Ganze 65 Prozent haben bereits einen Urlaub in Deutschland verbracht und k√∂nnen sich gut vorstellen, dies wieder zu tun. Besonders √§ltere Reisende ab 55 Jahren sind f√ľr einen Urlaub im eigenen Land offen. 72 Prozent von ihnen k√∂nnen sich vorstellen, Deutschland als Reiseziel zu w√§hlen.

Reisen mit Kindern

Reisen mit Kindern kann wunderschön sein - gemeinsame Erlebnisse, Spaß und Zeit miteinander verbringen. Doch manchmal brauchen Eltern auch eine Auszeit, um die Batterien wieder aufzuladen und ohne Kinder die Seele baumeln zu lassen. Das zeigt sich auch in den Reisevorlieben der Deutschen.

 

Die Ergebnisse der Statistik zeigen, dass 57 Prozent der Eltern gerne mal ohne ihre Kinder verreisen w√ľrden. Vor allem V√§ter scheinen sich danach zu sehnen: 62 Prozent von ihnen m√∂chten gerne eine kinderfreie Auszeit genie√üen, w√§hrend es bei den M√ľttern 51 Prozent sind. 

 

Doch nicht nur die kinderfreie Zeit ist wichtig, auch w√§hrend des Urlaubs mit Kindern m√∂chten viele Eltern, dass ihre Spr√∂sslinge ausreichend unterhalten werden. 65 Prozent der Eltern suchen deshalb bereits vorab nach Unterhaltungsm√∂glichkeiten f√ľr ihre Kinder, damit auch die Kleinsten den Urlaub in vollen Z√ľgen genie√üen k√∂nnen. 

Tourismus und Liebe: Reiseverhalten von Singles

Dating-Apps auf Reisen? Klar! Insbesondere bei der Altersgruppe der 25- bis 34-J√§hrigen ist dies sehr beliebt - fast jeder zweite Single greift zu den Apps, um im Urlaub auf Partnersuche zu gehen. Interessanterweise gibt es jedoch auch eine Gruppe, die den Einsatz von Dating-Apps im Urlaub ablehnt: die Gen Z. Eine erstaunliche Zahl von 84 Prozent der jungen Erwachsenen zwischen 16 und 24 Jahren gibt an, dass sie im Urlaub keine Dating-Apps verwenden w√ľrden.

Sex auf Reisen

Nicht √ľberraschend, aber: diejenigen, die Dating-Apps im Urlaub nutzen, haben im Vergleich deutlich √∂fter Sex auf Reisen. Insgesamt gibt ein Drittel der befragten Deutschen, ob Single oder vergeben, an, w√§hrend des Urlaubs genauso oft Sex zu haben wie im Alltag. Besonders die Altersgruppe der 25- bis 34-J√§hrigen haben besonders h√§ufig Sex auf Reisen.

Urlaubs-Romanzen

Romantische Begegnungen auf Reisen haben schon immer eine besondere Anziehungskraft. Wer kennt nicht die Geschichten von Urlaubs-Romanzen, die zu unvergesslichen Erinnerungen werden? Unsere Studie zeigt, dass fast ein Drittel der Befragten (29 Prozent) bereits eine solche Romanze erlebt hat. Doch wie sieht es mit geschlechtsspezifischen Unterschieden aus? Männer haben dabei mit 34 Prozent deutlich häufiger als Frauen (24 Prozent) eine Romanze auf Reisen erlebt.

Das Haustier auf Reise

Haustiere geh√∂ren f√ľr viele Menschen zur Familie und das bedeutet auch, dass sie gerne mit in den Urlaub genommen werden. Aber ist das wirklich eine gute Idee? Und wie gestaltet sich das Reisen mit einem Haustier? 

 

Laut unserer Umfrage nimmt etwa jeder F√ľnfte sein Haustier mit auf Reisen. F√ľr zwei Drittel der Tierbesitzer ist das Reisen mit ihrem Haustier unkompliziert, doch f√ľr die anderen 36 Prozent ist es mit viel Aufwand verbunden.

 

Das gr√∂√üte Problem beim Verreisen mit Haustieren ist dabei oft, eine passende Unterkunft zu finden. Viele Hotels erlauben keine Tiere oder berechnen hohe Geb√ľhren daf√ľr. Auch Ferienwohnungen sind nicht immer haustierfreundlich. Hier m√ľssen die Tierbesitzer oft lange suchen, um eine geeignete Unterkunft zu finden.

Arbeiten im Urlaub ? Geht das?

Workation - ein Wort, das in den letzten Jahren immer h√§ufiger auf unseren Social-Media-Kan√§len auftaucht. Aber was bedeutet es eigentlich genau? Workation ist eine Kombination aus den Worten "Work" und "Vacation". Es bedeutet, dass man w√§hrend des Reisens auch arbeitet. Klingt f√ľr viele wahrscheinlich erstmal stressig und unentspannt. Aber f√ľr manche ist es die perfekte L√∂sung, um Arbeit und Freizeit zu kombinieren und dabei die Welt zu entdecken.

 

Workation ist eine Option: und zwar f√ľr 41 Prozent derjenigen, die in Vollzeit oder in Teilzeit arbeiten. Interessanterweise plant jedoch nur die H√§lfte von ihnen tats√§chlich eine Workation (21 Prozent insgesamt). Vielleicht hat es etwas mit der Tatsache zu tun, dass es nicht immer einfach ist, Arbeit und Freizeit miteinander zu verbinden, jedoch zeigt sich gerade die junge Generation dem Trend sehr offen gegen√ľber. Von denen, die eine Workation machen k√∂nnen, planen ganze 34 Prozent auch tats√§chlich eine. Generell zeigt sich auch, dass M√§nner (54 Prozent) h√§ufiger die M√∂glichkeit zur Workation haben als Frauen (35 Prozent).

Fazit

Reisen ist f√ľr viele ein Abenteuer, eine M√∂glichkeit, dem Alltag zu entfliehen und neue Horizonte zu entdecken. Ob man mit dem Auto durchs Land f√§hrt oder in einem Flugzeug √ľber den Ozean fliegt, ob man in einem luxuri√∂sen Hotel oder auf einem gem√ľtlichen Campingplatz √ľbernachtet - jeder hat seine eigene Vorstellung vom perfekten Urlaub und das ist auch gut so. Schlie√ülich wird erst so eine Reise zu etwas ganz besonderem.

 

Der Travel Report 2023 zeigt, dass die Deutschen nach wie vor reiselustig sind. Egal, ob man den Strand bevorzugt oder lieber in der Stadt unterwegs ist, ob man alleine oder mit Freunden und Familie reist, ob man sich eine kurze oder längere Auszeit gönnt - die Möglichkeiten sind endlos.

Direkt ins Postfach! ūüďę

Jetzt anmelden und regelmäßig Updates zu den neuesten Reports und/oder Produktneuheiten erhalten.

You can call this via showToast(message, { variant: 'normal' | 'error' }) function